Karneval

Jetzt beginnen die jecken Wochen in Hattingen – Holti Holau!

Die Hattinger Prinzessin Nele I. (Mitte) mit Prinz Lenni I. und Adjutantin Hanna beim großen Kinderprinzentreffen des Aktivenkreises am Samstag in der Aula der Gesamtschule.

Die Hattinger Prinzessin Nele I. (Mitte) mit Prinz Lenni I. und Adjutantin Hanna beim großen Kinderprinzentreffen des Aktivenkreises am Samstag in der Aula der Gesamtschule.

Foto: Bastian Haumann

Hattingen.  Die Hattinger Karnevalisten starten in die heiße Phase der Session: Nach dem Kinderprinzentreffen steigen in dieser Woche die großen Partys.

Holti Holau! Mit einem großen Kinderprinzentreffen sind die Hattinger Karnevalisten jetzt in die heiße Phase ihrer Session gestartet. Mehr als 250 junge Jecken kamen in der Gesamtschule zusammen. Höhepunkt wird dann der Holthauser Rosenmontagszug am 4. März sein, bei dem um die 20 Gruppen und einige Tausend Besucher dabei sind. Immer im Mittelpunkt: Sebastian I. und Sinah I., das vermutlich erste integrative Stadtprinzenpaar Deutschlands.

„Die beiden sind der Hammer“, sagt Thomas Behling, der Vorsitzende des Aktivenkreises Holt­hauser Rosenmontagszug. „Es war unsere beste Entscheidung, sie als Stadtprinzenpaar auszuwählen.“ Sie seien so beliebt, dass die große Karnevalsparty in der Gebläsehalle jetzt auch für andere Prinzen­paare interessant ist, die in der Vergangenheit eher abwinkten.

Am nächsten Freitag, 15. Februar, wird im Industriemuseum gefeiert: Am Nachmittag ab 15.11 Uhr mit dem 10. Hattinger Kinderkarneval, am Abend folgt ab 19.11 Uhr die Hattinger Karnevalsparty. ­Stargast Markus Becker wird neben seinem Klassiker „Das rote Pferd“ auch seinen neuen Hit „Annemarie“ präsentieren, außerdem sind das Duo Neon, Noel Terhorst, Dana Pelizaeus, De Drömmel­köppe, das Rheinische Tanzcorps Echte Fründe und die Husaren Grün-Weiß Siegburg dabei.

Bis Aschermittwoch wird durchgefeiert

An Weiberfastnacht übernehmen die Karnevalisten dann traditionell das Kommando im Rathaus. Um Punkt 11.11 Uhr wird Bürgermeister Dirk Glaser den Narren das Regiment überlassen, bis Aschermittwoch wird dann durchgefeiert.

Zum Beispiel auf dem Rosenmontagszug durch Holthausen. „20 bis 22 Gruppen werden wir haben“, berichtet Thomas Behling. „Darunter acht oder neun Motivwagen.“ Er freut sich besonders, dass einige Altbekannte wieder beim Zug über die Dorfstraße dabei sind, die Awo etwa, oder das Let’s-Dance-Tanzstudio. Besonderes Bonbon: Koch Semi Hassine, der Ende des vergangenen Jahres in der Sat.1-Show „The Taste“ für Aufsehen sorgte, macht mit einem Food Truck mit. Noch ist indes offen, wo dieser genau stehen wird. „In den vergangenen Jahren hatten wir wirklich großes Pech mit dem Wetter“, erinnert sich Behling. „Deshalb hoffen wir diesmal umso mehr, dass es mal wieder gut wird.“ Etwa zwei Stunden dauert der Zug.

Für die Sicherheit ist gesorgt: In dieser Woche findet eine Besprechung mit dem Ordnungsamt statt, zudem muss jede Teilnehmergruppe von einem selbst gestellten Ordner begleitet werden.

>>> Karten für die Karnevalpartys

Für den Kinderkarneval am Freitag (15.11 Uhr) in der Gebläsehalle gibt es noch Karten im Vorverkauf: Let’s Dance (Bahnhofstraße 25), Industriemuseum (Werksstraße 31-33) und Wieschermann (Heggerstraße 33).

Resttickets für die Abendveranstaltung (19.11 Uhr) gibt es nur noch bei der Lebenshilfe an der Oststraße 13.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben