Renn zur Million!

Henrichshütte veranstaltet Public Viewing zu ProSieben-Show

Die aufwändigen Lichtinstallationen waren weit übers Industriemuseum Henrichshütte in hattingen zu sehen.

Die aufwändigen Lichtinstallationen waren weit übers Industriemuseum Henrichshütte in hattingen zu sehen.

Foto: Laube / LWL

Hattingen.  Das Industriemuseum Henrichshütte lädt Gäste nach Hattingen ein: Zur ProSieben-Show „Renn zur Million“ am Dienstag gibt es ein Public Viewing.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Renn’ zur Million… wenn du kannst!“ – so heißt die TV-Show von ProSieben, die im Sommer auf der Henrichshütte aufgezeichnet wurde. Ausgestrahlt wird das Hindernisrennen am kommenden Dienstag, 10. September, um 20.15 Uhr – und der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt dazu ab 19.30 Uhr zu einem Public Viewing in die Gebläsehälle an der Werksstraße ein.

Wo noch vor einigen Wochen die Kandidaten um den Gewinn kämpften, darf nun live mitgefiebert werden – die Folge wird wie bei einem Fußball-Großereignis übertragen.

Das Industriemuseum verwandelte sich in einen Abenteuer-Spielplatz

Veranstalter Warner Brothers richtete im Auftrag von ProSieben die Show vor Ort aus. Das ganze Museum verwandelte sich im Juni und Juli für mehrere Wochen in einen riesigen Abenteuer-Spielplatz, moderiert wird das Spektakel von Rebecca Mir und Daniel Aminati.

Die Kandidaten mussten durchs Industriemuseum rennen und dabei Hindernisse überwinden. Die Show wurde nachts aufgezeichnet und die aufwändigen Lichtinstallationen waren noch bis in die Nachbarstädte sichtbar.

Der Eintritt ist frei, Getränke können in der Halle gekauft werden. Popcorn gibt es vom Förderverein des Industriemuseums Henrichshütte gegen eine Spende.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben