Schulen

Heimatverein Hattingen startet Schülerschreibwettbewerb

Nun schreibt mal schön: Lars Friedrich, Vorsitzender des Heimatvereins Hattingen/Ruhr, vor dem Flagge des Ennepe-Ruhr-Kreises.

Nun schreibt mal schön: Lars Friedrich, Vorsitzender des Heimatvereins Hattingen/Ruhr, vor dem Flagge des Ennepe-Ruhr-Kreises.

Foto: Fischer

Hattingen.  Der Heimatverein ruft kreisweit Schüler aller weiterführenden Schulen zur Teilnahme auf. Sie sollen Geschichten zum Thema „Gemeinsam“ schreiben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nur gemeinsam sollen sie ans Ziel kommen, die Heldinnen und Helden in den Geschichten der Schülerinnen und Schüler, die sich am Schreibwettbewerb 2019 beteiligen. Nach 2017 ruft der Heimatverein Hattingen/Ruhr jetzt zum zweiten Mal zu dieser literarischen Aktion auf. Wieder sollen an allen weiterführenden Schulen kreisweit die richtigen Worte gefunden werden – und dieses Mal sogar zu einem kreiseigenen Thema. 90 Jahre wird der Ennepe-Ruhr-Kreis in diesem Jahr. Grund genug für den Heimatverein, das Verbindende zum Thema des Wettbewerbs zu machen.

Einsendeschluss ist der 12. Juli

„Kurzgeschichten, Abenteuergeschichten, Liebesgeschichten – zum Thema ,Gemeinsam’ kann einem ja nun wirkliche vieles einfallen“, findet Lars Friedrich. Der Vorsitzende des Heimatvereins hat Wort gehalten und die zweite Runde des Wettbewerbs jetzt gestartet.

„Nach dem großen Erfolg 2017 war das kein Problem“, sagt Friedrich. 70 Einsender hatten es der Jury seinerzeit richtig schwer gemacht, die richtigen Preisträger herauszulesen. „Auf den Hund gekommen“ hieß das Thema damals. Es ging um eine Hundebrosche, die bei Ausgrabungen auf dem Gelände der ehemaligen Isenburg gefunden worden war. „Das Thema war sehr eingeschränkt“, erinnert sich Lars Friedrich. Weil es jetzt um so etwas Grundsätzliches wie Gemeinsamkeiten geht, hofft der Heimatforscher darauf, dass noch mehr junge Teilnehmer Zugang zu der Herausforderung finden und schöne Geschichten einreichen.

Bis zum 12. Juli, dem letzten Schultag vor den Sommerferien, haben Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen des Ennepe-Ruhr-Kreises nun Zeit, Texte zum Thema „Gemeinsam“ zu verfassen. Die dürfen noch nicht veröffentlicht und nicht länger als zwei DIN-A4-Seiten sein.

In den Sommerferien wird eine Jury die anonymisierten Beiträge aus vier Teilnehmergruppen (5./6. Klasse, 7./8. Klasse, 9./ 10. Klasse, 11.-13. Klasse) lesen und bewerten. Die Gruppensieger erhalten je 200 Euro, die Gruppenzweiten je 100 Euro, die Gruppendritten Sachpreise. Zusätzlich wird ein Sonderpreis der Jury verliehen.

Sammelband erscheint wieder

Wie schon 2017 werden die Gewinnergeschichten plus eine Auswahl weiterer Beiträge in einem Sammelband veröffentlicht. Lars Friedrich: „Das Buch zum Wettbewerb wird dann zur Preisvergabe Mitte November 2019 auch im örtlichen Buchhandel erhältlich sein.“ Die genauen Teilnahmebedingungen und weitere Informationen zum Wettbewerbsthema finden Interessierte im Internet unter der Adresse www.schuelerschreibwettbewerb.de. Dort steht auch das Teilnahmeformular, das jedem Beitrag beigefügt werden muss.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben