BÄDERSAISON

Hattinger Freibad mindestens bis zum 15. September geöffnet

Auf den Riesen-Besucherandrang während der Hitzewelle im Juni folgte im Freibad Welper die Flaute. Für das kommende Wochenende hofft man dort aber noch einmal auf reichlich Badegäste.

Auf den Riesen-Besucherandrang während der Hitzewelle im Juni folgte im Freibad Welper die Flaute. Für das kommende Wochenende hofft man dort aber noch einmal auf reichlich Badegäste.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Hattingens Open-Air-Badesaison sollte am Sonntag enden, nun bleibt das Freibad vorerst geöffnet. Grund: die andauernde Schließung des Hallenbads.

Das Freibad in Welper bleibt länger geöffnet als zunächst geplant: Anstatt die Open-Air-Badesaison in Hattingen bereits an diesem Sonntag ausklingen zu lassen, sagt Heike Siever, Schwimmmeisterin und Vertreterin von Bäderleiter Marc Wilczynski, werde man diese verlängern – mindestens bis zum 15. September. Auch weil das Hallenbad Holthausen über die Sommerferien hinaus geschlossen bleibt.

Im Schwimmbad Holthausen werden zwei Lüftungsanlagen ausgetauscht

Aktuell werden in dem Schwimmbad am Schulzentrum Holthausen zwei Lüftungsanlagen ausgetauscht, sagt Ulrich Möller, Chef der städtischen Gebäudewirtschaft. Diese Lüftungsanlagen sorgen dafür, dass im Schwimmbad sowie in den Duschen und Umkleiden die Luft ausgetauscht und entfeuchtet wird.

Mit der mehrere Wochen Arbeit erfordernden Instandhaltungsmaßnahme hätten Handwerker ursprünglich schon Ende Mai starten sollen. Nur hatte Möller bis dahin noch keine ausführungswillige Firma für die insgesamt knapp 370.000 Euro teuren Arbeiten im Bad an der Lindstockstraße gefunden. Inzwischen allerdings laufe die Renovierung nach Plan, so Möller, „ich hoffe, dass die Arbeiten bis zum Beginn der Herbstferien abgeschlossen sind“.

Freibad: Über das Saisonende wird spontan je nach Wetterlage entschieden

Zur Kompensation wird das Freibad in Welper nun über den 25. August hinaus geöffnet bleiben – und zwar mindestens bis zum 15. September. Unter der Voraussetzung, dass es die Witterungsbedingungen zulassen, sei aber danach eine weitere Verlängerung bis zur Wiedereröffnung des Hallenbades denkbar, sagt Stadtsprecherin Julia Wagner. „Wann genau das Freibad wieder schließt und die Saison beendet ist, wird also spontan je nach Wetterlage entschieden.“

Für das kommende Wochenende sieht die auf jeden Fall gut aus: Meteorologen prognostizieren für Hattingen Temperaturen von bis zu 29 Grad Celsius. Weshalb auch Heike Siever für das letzte Ferienwochenende noch einmal auf einen größeren Besucherandrang im Freibad an der Marxstraße hofft.

Bislang knapp 30.000 Badegäste

Gebrauchen könnte man einen solchen dabei gut, gesteht die Schwimmmeisterin. Denn bislang hielten sich die Zahlen der Freibadbesucher in dieser Saison in Grenzen.

http://Hier_gibt_es_mehr_Artikel,_Bilder_und_Videos_aus_Hattingen{esc#225920777}[teaser]Knapp 30.000 Badegäste: So lautet die mäßige Zwischenbilanz vom Öffnungstag am 16. Mai bis jetzt. Auf erfreuliche 17.384 Abkühlungssuchende während der Hitzewelle im Juni folgte nämlich die Flaute im Juli, als bloß knapp 9.000 Badende in die denkmalgeschützte Schwimmanlage kamen, im August waren es bislang sogar lediglich rund 2.000 – und das trotz Ferienzeit!

In der Bilanz kann sich noch einiges bewegen

Viel Zeit für kleinere Wartungs- und Reparaturarbeiten habe sie da an einzelnen Tagen gehabt, als nach den Frühschwimmern kaum noch mal jemand im Bad war, sagt Heike Siever.

Was das Erreichen des Vorjahresergebnisses betrifft, als man insgesamt 37.383 Besucher an der Marxstraße zählte, gibt sie sich dennoch optimistisch. Allein das kommende Wochenende, erklärt die Schwimmmeisterin, könne in der Bilanz ja „noch einiges bewegen“.

>>> VON BOOMJAHREN UND VON MAUEN JAHREN

Das unter Denkmalschutz stehende Freibad in Welper aus den 1950er-Jahren hat bei den Besucherzahlen schon viele Aufs und Abs hinter sich.

Zu den Boomjahren etwa gehörte das Jahr 1994, als man insgesamt 75.500 Saisongäste zählte. Ein Grund für den gigantischen Besuch damals war auch die Tatsache, dass Hattinger Kinder in den Ferien kostenlosen Zutritt zum Freibad hatten.

Äußerst mau war dagegen die Besucheranzahl im Jahr 2007. Gerade einmal 17.300 Besucher kamen da, im Jahr 2011 waren es mit 18.099 Badegästen kaum mehr.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben