Altstadtgespräch

Hattinger Altstadtgespräch macht Rückenschmerzen zum Thema

Dr. Ivanka Glavina ist Orthopädin, Unfallchirurgin und Chefärztin am Ortho-Mobile.

Foto: Manfred Sander

Dr. Ivanka Glavina ist Orthopädin, Unfallchirurgin und Chefärztin am Ortho-Mobile. Foto: Manfred Sander

Hattingen.  Das nächste Medizinforum des Netzqwerks „Med in Hattingen“ und der WAZ-Redaktion Hattingen findet am Mittwoch, 27. September, statt.

Viele haben es im Nacken, andere im Kreuz – Rückenschmerzen sind weit verbreitet. Sie können sehr quälend sein, uns über längere Zeit außer Gefecht setzen und daran hindern, unseren normalen Alltagsaktivitäten nachzugehen.

Therapieansätze und Tipps bei Rückenschmerzen sind vielfältig. Doch wer hilft uns, die richtige Lösung zu finden? Dazu will das nächste Altstadtgespräch einen Beitrag leisten. Das Netzwerk „Med in Hattingen“ und die WAZ-Lokalredaktion laden dazu für Mittwoch, 27. September, ins Alte Rathaus am Untermarkt ein.

Zwei Experten referieren

Referenten der Veranstaltung sind Dr. Ivanka Glavina, Orthopädin, Unfallchirurgin und Chefärztin am Ortho-Mobile, und Dr. Martin Kosub, niedergelassener Orthopäde und Osteopath. Die beiden Mediziner berichten aus ihrem beruflichen Alltag und stellen sich den Fragen aus dem Publikum. Welche Hilfe gibt es bei akuten Rückenschmerzen? Wann sind Spritzen und Medikamente wichtig und richtig? Warum ist körperliche Schonung nicht immer hilfreich? Weshalb hilft ein gut trainiertes Faszien- und Muskelkorsett?

Das Altstadtgespräch beginnt am 27. September um 18 Uhr. Die Moderation übernimmt WAZ-Lokalchef Ulrich Laibacher. Der Eintritt ist wie immer frei.

Auch interessant
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik