Mein Geschäft

Hattingen: Wieschermann bietet für jeden das richtige Spiel

Ute Wieschermann ist Inhaberin des Geschäfts „Spielburg Wieschermann“ in Hattingen. Sie liefert Bestelltes auch nach Hause.

Ute Wieschermann ist Inhaberin des Geschäfts „Spielburg Wieschermann“ in Hattingen. Sie liefert Bestelltes auch nach Hause.

Foto: Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Hattingen.  In Ute Wieschermanns Geschäft in Hattingen gibt’s Kuscheliges, Spannendes, Kreatives, Kommunikatives für jedes Alter. Die Spieletipps der Chefin.

Die Glibber-Schnecke ist gerade gefragt im Spielwarengeschäft Spielburg Wieschermann in Hattingen. Aber auch, wer auf der Suche nach den neuesten Teilen der Kugelbahn der Moderne, dem sprechenden Hut aus Harry Potter oder dem bengalischen Plumplori ist, wird hier fündig. Und kann sich das Gewünschte sogar liefern lassen.

„Die Schnecke sieht echt aus“, sagt Inhaberin Ute Wieschermann (57). Sie ist wie das Dosen-Telefon und die kleinen Spinnen, die sich am Fenster bewegen können, ein Mitbringsel-Artikel, präsentiert gleich neben der Ladentheke in einem drehbaren Ständer.

Geschäft „Spielburg Wieschermann“ in Hattingen liefert Spielwaren auch nach Hause

Neues weiß Ute Wieschermann von der Kugelbahn „Gravitrax“ zu berichten: „Die kann man mit neuen Elementen weiter in die Höhe bauen.“ Der Kunde muss bei ihr nicht selbst ins Geschäft kommen, sondern kann übers Internet oder telefonisch ordern. „Wir liefern.“ Und was nicht vorrätig ist, kann sie bestellen. Auch Geburtstagskisten bietet sie an. Sie empfiehlt für Geburtstage oft, einem Kind Dinge zu einem Thema zu schenken. Und sie weiß, was bei Kindern ankommt.

Eine Fundgrube ist das etwa 100 Quadratmeter große Geschäft, das sie geschickt eingerichtet hat, so dass sie viel Spielzeug präsentieren kann. „Mein Mann hat die Regale teils selbst gebaut.“

Playmobil ist ein großes Thema, ebenso Lego, Briobahn, Haba, Spiegelburg, Siku, Schleich. Pustefix, Prickel-Sets und Pixie-Bücher gibt es ebenso wie Trinkflaschen, Tip-Toi-Bücher und Tonie-Box. Nerf-Zielscheiben, Peppa-Wutz-Haus und Häschen-Spieluhr bereichern flott das Kinderzimmer. Lampen zum Selberbasteln, ein großes Bügelperlensortiment und Kosmos-Experimente beschäftigen Kinder.

Sortiment der Spielburg Wieschermann ist groß

Gleich ob die Allzeit-Artikel Kartenmischmaschine, Puppenwagen, Kaufladen oder die Modeerscheinungen Top-Model-Artikel, Spielschleim oder Einhorn-Taschen – Ute Wieschermann bedient jeden Geschmack. „Wir haben neu auch lustige Schweine-Spardosen.“ Und in den Regalen warten viele Puzzle auf Geduldige.„Das Puzzle-Sortiment hatte ich vor drei Jahren verkleinern wollen, aber es war dann so stark nachgefragt, dass ich das nicht gemacht habe“, sagt Ute Wieschermann.

1994 hat sie sich selbstständig gemacht – mit einem Geschäft für Bastel- und Künstlerbedarf. „Meine Schwiegereltern hatten das Spielwarengeschäft Wieschermann, dort gab es eine Kreativecke, sie sagten, da gebe es mehr Bedarf.“

Die Liebe bringt die Inhaberin nach Hattingen

Sinologie und Geschichte hatte Wieschermann zuvor studiert. Sie war nach China gegangen, doch „das war auf Dauer nichts für mich“. Die Liebe brachte die Dortmunderin dann nach Hattingen.

Ende der 1990-er Jahre übernahm sie das Geschäft ihrer Schwiegereltern am Untermarkt. 2009 eröffnete sie die Spielburg Wieschermann an der Heggerstraße. „Erst hatte ich beide Geschäfte parallel. Dann fiel die Entscheidung für den Standort Heggerstraße.“

Spielburg Wieschermann lebt von Lauf- und Stammkundschaft

Ute Wieschermann gefällt an der Selbstständigkeit, „,mitbestimmen zu können, was man verkauft“. Beratung ist ein großes Thema im Geschäft, das von Lauf- und Stammkundschaft lebt und in dem Ute Wieschermann vier Mitarbeiter beschäftigt.

Hinter der Theke tummeln sich die Stofftiere der Firmen Steiff, Sigikid und Hermann, darunter sind Mammut, Schwan und bengalischer Plumplori. „Der ist eine Kooperation von National Geographic und Steiff“, berichtet Ute Wieschermann.

Ute Wieschermann gibt Spieletipps

Die Mutter von zwei Söhnen spielt selbst gern. Ihre Spieletipps: „Ravensburger hat Dinner for One, ein Partyspiel, herausgegeben. Bei My City kann der Spielplan immer neu gestaltet werden kann. Für Erwachsene empfehle ich Greenville 1989, das versetzt zurück in die 1980-er Jahre.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben