KARNEVAL

Hattingen: Warum Holti in dieser Session neue Farben trägt

Hattingens Holti alias Anja Schulte in Aktion.

Hattingens Holti alias Anja Schulte in Aktion.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Hattingens Karnevalsmaskottchen Holti trägt in dieser Session kein Kostüm mehr in den Stadtfarben Blau und Gelb. Das sind die Gründe.

Hattingens Karnevalsmaskottchen Holti trägt diese Session neue Kleidung. Anja Schulte (47), die nun im sechsten Jahr Clown Holti mimt, brauchte nach drei Jahren ein neues Kostüm. „Die Buchse war nach der Zeit durch“, verrät sie. Ein Vereinsmitglied der Ruhrölften nähte ihr einen neuen Clownsanzug – und das nicht in den Stadtfarben Blau und Gelb.

Ein sichtbares Bekenntnis zum Aktivenkreis Holthauser Rosenmontagszug

In den Farben Blau und Gelb – passend zu den Stadtfarben Hattingens – kannte man Holti bisher, nun aber sind Oberteil und Hose in den Vereinsfarben des Aktivenkreises Holthauser Rosenmontagszug gehalten. In Blau und Weiß bekennt sich Holti nun noch sichtbarer zum Karnevalsverein.

Anja Schulte erklärt das so: „Ich wollte mich dem Verein und den aktuellen Darstellungen von Holti auf Pins und ähnlichem anpassen.“ Die Stadtfarben seien aber weiterhin im Kostüm wiederzufinden. „Die gelben Schuhe bleiben. Die sind einfach super bequem.“ Bürgermeister Dirk Glaser kann den Farbwechsel nachvollziehen. Er sucht nun Ideen, wie die Hattingen-Farben dem Karneval erhalten bleiben.

Einigen Jecken sei die Veränderung des Clowns auch schon aufgefallen. „Holti, du siehst dieses Jahr irgendwie anders aus“, habe sie bereits ein paar Mal gehört. Den roten Kragen, die schwarze Perücke und die rote Clownsnase veränderte Schulte indes nicht.

Der kleine Holti – eine Stoffpuppe – wurde vergangenes Jahr neu einkleidet

Als sie vor sechs Jahren das Holti-Kostüm ihres Vorgängers übernahm, ließ sie sich einen Anzug aus Ballonseide schneidern. „Der Stoff war aber schlecht zu tragen und man schwitzte sehr darin.“ Im zweiten Jahr trug sie dann ein Kostüm aus Pannesamt, das bis zur vergangenen Session gelb und blau war. Der kleine Holti – eine Stoffpuppe –, die den großen Holti manchmal vertritt, wurde vergangenes Jahr neu einkleidet. „Vielleicht schaffen wir es, ihn in der Sessionspause ebenfalls ein Kostüm in Blau-Weiß zu nähen“, hofft Schulte.

Denn in den kommenden Tagen hat sie noch viele Einsätze und wird bis zum Aschermittwoch noch mehrmals ins Kostüm schlüpfen. Am Mittwoch, 12. Februar, kommen die Karnevalisten der Einladung Rainer Bovermanns in den Düsseldorfer Landtag nach. Am Donnerstag, 13. Februar, besucht Holti mit Freunden die Bewohner des Emmy-Kruppke-Hauses. Den Donnerstag darauf, an Altweiberfastnacht, machen die Jecken dann ab 10.30 Uhr vom Reschop Carré aus kommend die Stadt unsicher.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben