Kalender

Hattingen: Reizende Ansichten der Stadt in drei Kalendern

Romantisches Blankenstein: So nennt Fotograf Uli Auffermann das Oktober-Motiv seines Jahreskalenders 2020 „Hattingen – romantisch!"

Romantisches Blankenstein: So nennt Fotograf Uli Auffermann das Oktober-Motiv seines Jahreskalenders 2020 „Hattingen – romantisch!"

Foto: Uli Auffermann

Hattingen.  In drei Fotokalendern für 2020 zeigt der Bochumer Uli Auffermann wieder die Schönheiten Hattingens und seiner Umgebung. Dies sind die Themen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine „Perle des Ruhrgebiets“ hat Uli Auffermann Hattingen und seine Umgebung einmal genannt, auf dessen Schönheiten verweist der Bochumer Fotograf und Autor nun einmal mehr in gleich drei Jahreskalendern. Die Titel „Hattingen romantisch“, Elfringhauser Schweiz“ und „Die Ruhr – Unser Fluss bei Witten, Bochum und Hattingen“ verweisen dabei auch Noch-nicht-Kenner der Auffermannschen Werke für 2020 auf die jeweiligen Bildmotive.

Auffermann kennt Hattingen schon seit Kindheitstagen

Den besonderen Charme Hattingens, das er schon seit Kindheitstagen kennt, hat Uli Auffermann dabei wieder in den insgesamt 13 Farbfotos in „Hattingen romantisch“ festgehalten. Da etwa erstrahlt das neue Rathaus vor leuchtend blauem Himmel, wird das Flair von Blankensteins Fachwerkhäusern spürbar – und verabschiedet sich das noch nicht begonnene Neue Jahr 2020 mit dem Dezember-Kalendermotiv mit einer Impression vom Adventskalender am Alten Rathaus am Untermarkt.

In einem weiteren Fotokalender über die Elfringhauser Schweiz“ macht Uli Auffermann den Reiz des Hattinger Hügellandes erlebbar, seiner „erweiterten Heimat“, wie er selbst sagt. Und das nicht nur, weil er dort das viel besuchte Anderl-Heckmair-Stüberl sowie den gleichnamigen Themenweg eingerichtet hat, der in diesem Jahr bereits sein zehnjähriges Bestehen feiert. Auffermanns Fotos im Kalender zeigen dabei zum Beispiel einen warmen Frühlingsabend im Deilbachtal, eine Ansicht von Berger Weg im Herbstnebel oder den Winterberg – im Oktober.

Stimmungen und Eindrücke rechts und links der Ruhr

Für seinen dritten Jahreskalender mit Fotomotiven von Hattingen schließlich hat Uli Auffermann Stimmungen und Eindrücke rechts und links der „Ruhr bei Witten, Bochum und Hattingen“ eingefangen. Vom im Jahre 2006 offiziell eröffneten Ruhrtalradweg, von der Ruhrtalfähre Hardenstein, vom Schneegestöber an der Ruhrschleife unterhalb des Isenbergs. Die Ruhr, verrät der Fotograf und Autor dabei, sei „sein Fluss“. Schon in seiner Jugend habe er „aufregende Stunden im Ruhrtal erlebt“. Dies indes nicht mit der Kamera in der Hand. Sondern beim Paddeln, Baden, Radeln.

Uli Auffermanns Jahreskalender für 2020, „E lfringhauser Schweiz“ (ISBN 978-3-946862-10-9), „Hattingen romantisch“ (ISBN 978-3-946862-13-0) und „Die Ruhr – Unser Fluss bei Witten, Bochum und Hattingen“ (ISBN 978-3-946862-12-3) gibt es für jeweils 14,90 Euro im Buchhandel. Oder beim Semann-Verlag. Kontakt per E-Mail: , 0234-758 77.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben