Politik

Hattingen: Leon Reinecke will für die SPD in den Kreistag

Sie wollen für die SPD in den Kreistagswahlkampf ziehen: Christof Ritzel, Olaf Schade, Sabine Kelm-Schmidt, Leon Reinecke und Guido Freisewinkel (von links).  

Sie wollen für die SPD in den Kreistagswahlkampf ziehen: Christof Ritzel, Olaf Schade, Sabine Kelm-Schmidt, Leon Reinecke und Guido Freisewinkel (von links).  

Foto: SPD Hattingen

Hattingen.  Der Kreischef der Jusos soll Rainer Bovermann folgen, der im Herbst 2020 nicht mehr antritt. Zudem kandidieren diese Hattinger Sozialdemokraten.

Generationswechsel bei den Sozialdemokraten: Nach 26 Jahren im Kreistag Ennepe-Ruhr tritt Rainer Bovermann (62) bei der Wahl im September 2020 nicht mehr an.

Dafür soll im Wahlkreis Welper, Holthausen, Blankenstein Leon Reinecke (22) kandidieren. Der stellvertretende Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Hattingen ist auch Chef der Jusos Ennepe-Ruhr und Schatzmeister der Kreis-SPD.

Alle Kandidaten wurden einstimmig nominiert

Im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung hat die SPD ihre Bewerber für die fünf Hattinger Kreistagswahlkreise vorgestellt. „Die Nominierung aller fünf Kandidaten ist einstimmig verlaufen“, betont SPD-Parteivorsitzender Manfred Lehmann. Leon Reinecke ist der einzige neue Kandidat.

Angeführt wird das Bewerber-Quintett von Landrat Olaf Schade, der in der Südstadt antritt. Seit 1994 sitzt Schade im Kreistag und war vor seinem Landratsamt Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Ebenfalls nominiert wurden die stellvertretende Landrätin Sabine Kelm-Schmidt für den Wahlkreis in der Innenstadt, Guido Freisewinkel für Winz-Baak und Ortsbürgermeister Christoph Ritzel für Bredenscheid, Stüter, Niederwenigern und Niederbonsfeld. Alle vier sind Mitglieder des aktuellen Kreistages.

Auch Olaf Schade startete bei den Jusos

Manfred Lehmann freut über den Generationswechsel: „Damit bieten wir jungen Menschen die Chance, weitere Verantwortung zu übernehmen und ihre Heimat aktiv politisch mitzugestalten.“

Olaf Schade äußert sich ebenfalls positiv: „Ich bin damals auch als Jungsozialist in den Kreistag gekommen, zwei Jahre nachdem ich Vorsitzender der EN-Jusos war. Das ist ein richtiger Schritt der Partei.“

Die fünf Bewerber um ein Kreistagsmandat müssen Anfang des nächsten Jahres noch in einer Versammlung der SPD Ennepe-Ruhr bestätigt werden, bevor für sie der Wahlkampf beginnt.

Rainer Bovermann, Landtagsabgeordneter seit 2005, hatte 2004 den Vorsitz im Schulausschuss des Kreistages übernommen. Bildung ist sein Thema in Schwelm wie in Düsseldorf. Leon Reinecke gilt als Hoffnungsträger der Hattinger SPD. Der Student steht hinter dem Juso-Bundesvorsitzenden Kevin Kühnert und wünscht sich seine Partei „mutiger“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben