Kindergarten

Hattingen: Benefiz-Kabarett für den Wichern-Kindergarten

Mit dem Erlös eines Benefiz-Kabaretts soll das Außengelände des Wichern-Kindergartens neu gestaltet werden.

Mit dem Erlös eines Benefiz-Kabaretts soll das Außengelände des Wichern-Kindergartens neu gestaltet werden.

Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

Hattingen.  Martin Funda zeigt ein Benefiz-Kabarett für die Neugestaltung des Außengeländes des Wichern-Kindergartens in Hattingen. Wer sich noch engagiert.

Das Außenspielgerät des Wichern-Kindergartens in Hattingen-Bredenscheid ist in die Jahre gekommen und muss erneuert werden. Und viele möchten dabei helfen.

Pfarrer und Kabarettist Martin Funda zum Beispiel: Er gibt ein Benefiz-Kabarett mit Musik am Donnerstag, 20. Februar, um 19.30 Uhr in der Wichern-Kirche. Er verspricht eine Mischung aus Homestory und Kirchenkabarett mit dem Titel „unglaublich“.

„Zwei Mal 45 Minuten plus Zugabe, wenn erwünscht, mit Musik, Bewegung und noch was“, kündigt Funda unterhaltsam an. Er ist als Pfarrer zuständig für den Bezirk Bredenscheid-Stüter und kümmert sich um Kinder und Kindergärten. „Der Erlös ist für das Spielgerät bestimmt“, sagt er und betont, dass auch das Seniorencafé sich mit 1000 Euro an der Neugestaltung des Außengeländes beteiligen würde. Außerdem, so Kita-Leiterin Cornelia Zwilling, gebe es auch eine Elterninitiative.

Auch die Sonnensegel sind in die Jahre gekommen

„Zwar ist das Gerät noch bespielbar, das TÜV-Siegel ist dran, aber es ist zukünftig nicht mehr zu reparieren“, sagt Birgit Crone vom Kindergarten-Verbund des evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten, zu dem der Kindergarten mit über 40 Kindern in zwei Gruppen an der Johannessegener Straße in Hattingen-Bredenscheid gehört. Darum soll das Außengelände neu gestaltet werden. „Denn auch die Sonnensegel sind in die Jahre gekommen.“

Etwa 20.000 Euro soll die Erneuerung kosten. „Aber wir arbeiten mit einem Anbieter zusammen, der auf Elternmithilfe setzt beispielsweise bei dem Wegräumen des alten Sandes“, erklärt Crone. So könnten die Kosten auf vielleicht 18.000 Euro gesenkt werden. Sie freut sich, dass auch der Förderverein das Projekt mit finanziert. Mit dem Anbieter habe man schon in Winz-Baak zusammengearbeitet. „Er schaut sehr aus Kindersicht auf das Außengelände, baut Geräte, die Kinder animieren, selbst tätig zu werden.“

Karten für das Benefiz-Kabarett kosten zwölf Euro

Statt neuer Sonnensegel, so Crone, sollen wohl große, von den Mitarbeitern leicht zu händelnde Sonnenschirme angeschafft werden. „Dass Eltern und Mitarbeiter mit anpacken, finde ich gut. Solche Aktionen sind meistens freitags oder samstags, wenn auch die Väter frei haben, danach könnte gemeinsam gegrillt werden. Ich habe in Blankenstein gesehen, wie das die Gemeinschaft von Eltern und Mitarbeitern fördert. Denn beim Arbeiten lernt man sich doch auf ganz andere Art und Weise kennen“, berichtet Crone.

Karten für das Benefiz-Kabarett von Martin Funda kosten zwölf, ermäßigt acht Euro. Sie sind im Vorverkauf erhältlich in der Buchhandlung Schulz, bei der Steuerberatung Stoltenberg, im Wichern-Kindergarten und in den Gemeindebüros unter der Telefonnummer 02324 73 686.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben