Feuerwehr

Feuerwache wird vor dem Zeitplan fertig

Foto: WAZ FotoPool

Hattingen.   Nächste Woche startet der Umzug.

Die neue Feuer- und Rettungswache am Wildhagen ist so gut wie fertig. „Wir sind sogar ein paar Wochen vor dem Zeitplan und voll im finanziellen Plan“, freut sich Feuerwehrchef Jürgen Rabenschlag. Etwa ein Jahr haben die Bauarbeiten gedauert – aktuell laufen Bauabnahme und technische Abnahme und es sieht alles sehr gut aus, so Rabenschlag.

Nur wenige kleinere Nacharbeiten müssen noch erledigt werden, zum Beispiel fehlt noch ein Teil der Bestuhlung. In drei bis vier Wochen werden aber alle Arbeiten erledigt sein. Und die Hattinger Feuerwehrleute freuen sich bereits auf ihr neues Domizil. Bereits in der kommenden Woche startet der Umzug in Teilen. Ende nächster Woche wird die Atemschutzwerkstatt eingerichtet sein. Bis 4. September soll der gesamte Verwaltungsbereich in die neuen Räume gezogen sein.

Auch der Umzug des Herzstücks, der Einsatzzentrale wird dann realisiert. Abgeschlossen ist er erst, wenn eine Verbindung zur Kreisleitstelle in Schwelm besteht. Aber schon vorher können die Einsatzkräfte autark alarmiert werden. „Die Einsatzzentrale an der Friedrichstraße bleibt bis zuletzt voll besetzt“, betont der Feuerwehrchef.

Für die Einsatzfähigkeit wird nicht nur an der neuen Wache selbst, sondern auch in ihrem Umfeld gesorgt. So soll die Vorrang-Ampelschaltung für die Einsatzfahrzeuge am Wildhagen und auch am Südring zunächst durch ein Provisorium ermöglicht werden. Auch das wird in der kommenden Woche eingerichtet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben