Brand

Falsche Adressangabe führt zu Großeinsatz der Feuerwehr

Die Notrufnummer der Feuerwehr: 112.

Die Notrufnummer der Feuerwehr: 112.

Foto: Hendrik Steimann

Hattingen.   Zu einem Großeinsatz rückte die Hattinger Feuerwehr am Donnerstagabend aus. Erst später stellte sich heraus, dass das nicht nötig gewesen wäre.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine unklare Meldung einer Anruferin führte am Donnerstagabend zu einem Großeinsatz für die Hattinger Feuerwehr.

Aufgrund der Meldung der Anruferin ging die Kreisleitstelle zunächst von einem Zimmerbrand in Niederwenigern aus. Hierzu wurden die hauptamtliche Kräfte und freiwillige Einheiten alarmiert. Die Ortsangabe der meldenden Person stellte sich jedoch als falsch heraus, erklärt Feuerwehrsprecher Jens Herkströter.

Die neue Einsatzstelle sollte sich, nach Aussage der Anruferin, an der Bahnhofstraße befinden. Daher wurden weitere freiwillige Einheiten alarmiert und dorthin entsandt.

Angebranntes Essen

An der endgültigen Einsatzadresse entpuppte sich das Feuer als angebranntes Essen. Dieses entfernten die Einsatzkräfte aus dem Ofen und belüfteten die Wohnung anschließend. Die beiden Bewohner wurden vorsorglich durch den Rettungsdienst und Notarzt versorgt.

Insgesamt waren Einsatzkräfte der Hauptwache sowie den Löschzügen Mitte, Nord, Oberbredenscheid und Niederwenigern an diesem Einsatz beteiligt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben