Stadtteilcafé

Elterncafè und Kinderspiele an der Grundschule Blankenstein

Das offene Elterncafé KiSchuFrei geht nach der Premiere im vergangenen Jahr jetzt in die zweite Runde.

Das offene Elterncafé KiSchuFrei geht nach der Premiere im vergangenen Jahr jetzt in die zweite Runde.

Foto: Bastian Haumann / FUNKE Foto Services

Hattingen.   Das Elterncafé geht in die zweite Runde. Die Kooperationspartner des „KiSchuFrei“ informieren über Aktivitäten in Hattingen-Blankenstein.

Das Stadtteilcafè „KiSchuFrei“ (Kinder-Schule-Freizeit) informiert am Mittwochnachmittag, 26. Juni, ab 15.30 Uhr auf dem Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule Alt-Blankenstein, zum zweiten Mal über die Angebote im Stadtteil Blankenstein.

Das offene Plaudercafè lädt alle Eltern und Familien ein, um sich gegenseitig kennenzulernen, ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Dazu werden sich die 15 Kooperationspartner aus den Bereichen Kindergarten, Schule, Sport und Freizeit vorstellen und für weiterführende Gespräche zur Verfügung stellen.

Kistenklettern, Fingerhäkeln, Bogenschießen und Kinderschminken

Beim zweiten Stadtteilcafè kommen diesmal auch die Kinder auf ihre Kosten, die 15 Partner bieten unterschiedlichste Aktionen an, bei denen die Kinder mitmachen können. Über den Schulhof verteilt werden Stationen der Kooperationspartner aufgebaut. Kistenklettern, Fingerhäkeln, Bogenschießen und Kinderschminken zählen zu den Angebote für die Kinder.

„In diesem Jahr haben wir mit der Bürgergesellschaft Blankenstein und den Erlebnispädagogen vom Haus Seeblick bzw. der Stiftung Lichtblick Zuwachs bei unseren Kooperationspartnern bekommen“, sagt Anne-Kathrin Brass, Sozialarbeiterin an der Grundschule Alt-Blankenstein, die das offene Plaudercafè ins Leben gerufen und nun zum zweiten Mal organisiert hat.

Partner aus allen Lebensbereichen

Neben den Zugängen sind auch wieder die Schulen und Kindergärten in Blankenstein, die Kirchengemeinden, die Erziehungsberatungsstelle, das Kinder und Jugendzentrum, das HAZ Arbeit + Zukunft sowie die Sportvereine SG Welper, TuS Blankenstein und TuS Hattingen bei der Veranstaltung involviert.

„Wir freuen uns sehr darauf mit den Eltern und Familien bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen ins Gespräch zu kommen“, erklärt Anne-Kathin Brass. Angesprochen vom Elterncafè „KiSchuFrei“ sind besonders die Familien, die erst seit kurzer Zeit im Stadtteil Blankenstein leben und sich noch besser zurechtfinden wollen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben