Sturmtief „Sabine“

Hattingen / Sprockhövel: Diese Kitas und Schulen bleiben zu

Sturmtief „Sabine“ sorgt für zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen in den Städten.

Sturmtief „Sabine“ sorgt für zahlreiche Sicherheitsvorkehrungen in den Städten.

Foto: Oliver Berg / picture-alliance/ dpa

Hattingen/ Sprockhövel.  Sturmtief „Sabine“: Kitas des Zweckverbandes sind am Montag geschlossen. Hattingen sagt den Unterricht in allen Schulen ab, Sprockhövel ebenso.

Der Kita-Zweckverband des Bistums Essen schließt am Montag seine Kindertageseinrichtungen im Ennepe-Ruhr-Kreis und im Märkischen Kreis. Auch die Schulen in Hattingen bleiben geschlossen. Zudem teilt die Stadt mit, dass die Sportplätze nicht nur am Sonntag, sondern auch am Montag gesperrt bleiben.

Es handelt sich bei der Schließung um eine Sicherheitsvorkehrungen aufgrund des Sturmtiefs „Sabine“. Ab Sonntagnachmittag bis Montag wird mit orkanartigen Böen gerechnet.

Betroffene Kitas in Hattingen und Sprockhövel

Der Kita-Zweckverband folgt den Empfehlungen der Behörden. „Die betroffenen Eltern seien bereits informiert“, erklärt der Zweckverband auf seiner Homepage.

In Hattingen betrifft das die Kitas Heilig Geist an der Denkmalstraße, St. Christophours an der Bahnhofstraße, St. Josef an der Thingstraße, St. Mauritius an der Essener Straße und St. Peter und Paul am Albertweg. In Sprockhövel betreibt der Zweckverband die Kitas St. Januarius an der Von-Galen-Straße und St. Josef an der Kortenstraße.

Entscheidung der Stadt am Sonntagmittag

Am Dienstag, 11. Februar, sind alle KiTas wie gewohnt geöffnet.

Die Stadt Hattingen hat am Sonntagmittag entscheiden, dass alle Schulen im Stadtgebiet am Montag geschlossen bleiben – das betrifft weiterführende ebenso wie Grundschulen. Städtische Kitas blieben aber geöffnet, teilt Stadtsprecherin Susanne Wegemann auf Nachfrage mit. „Hier können Eltern selbst entscheiden, ob sie ihr Kind zur Kita bringen oder nicht“, erklärt sie. Wegemann empfiehlt Eltern zur Sicherheit zwar eine telefonische Nachfrage bei den Kitas, grundsätzlich sollten sie aber geöffnet sein.

Unterricht an Schulen fällt aus

Die Gesamtschule Hattingen teilte auf ihrer Homepage bereits vor der offiziellen Bekanntgabe der Stadt mit, dass der Unterricht in den Sekundarstufen I und II am Montag entfällt.

Auch die Realschule Grünstraße hatte den Unterricht für Montag bereits komplett abgesagt. „Bei den Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs, die sich im Praktikum befinden, entscheiden die Eltern, ob ihre Kinder den Weg zur Praktikumsstelle antreten. Bitte informieren Sie den Praktikumsbetrieb, wenn Sie den Weg für zu gefährlich einschätzen“, erklärt die Schule auf ihrer Homepage.

Sprockhövel schließt Schulen und Kitas

Die Mathilde-Anneke-Schule in Sprockhövel hat den Unterricht für Montag auf ihrer Website bereits komplett abgesagt.

Am Sonntagmittag erklärt die Stadt Sprockhövel, dass alle in städtischer Trägerschaft befindlichen vier Grundschulen und die Hauptschule am Montag geschlossen bleiben. Die Schließung gilt auch für die drei in städtischer Trägerschaft befindlichen Kindertagesstätten: Musik-Kita Gedulderweg, KiFaz Hauptstraße und Natur-Kita Schee. Auf diese Sicherheitsmaßnahme einigten sich die Stadtverwaltung und die Leitung der örtlichen Feuerwehr.

Eltern können entscheiden

Die Wilhelm-Kraft-Gesamtschule des Kreises in Sprockhövel erklärte zunächst, dass Eltern selbst entscheiden können, ob sie ihr Kind am Montag in die Schule schicken. Am späten Sonntagabend sagte der EN-Kreis den Unterricht auch für die Gesamtschule ab.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben