Absolventen-Porträt

Der Studienplatz an der Ruhr-Uni ist schon gesichert

Simon Schröder hat sich für den Studiengang Biochemie ents

Foto: Fischer

Simon Schröder hat sich für den Studiengang Biochemie ents Foto: Fischer

Hattingen.   Simon Schröder ist 17 Jahre jung. Sein Studium an der Ruhr-Universität Bochum wird er noch als Minderjähriger aufnehmen.

Der 17-Jährige Simon Schröder hat sein Abitur jetzt am Gymnasium Holthausen mit einem sehr guten Notendurchschnitt bestanden. Mathe und Chemie wählte er als Leistungskurse und Englisch sowie Sozialwissenschaften als drittes und viertes Prüfungsfach. Dank seines guten Schnitts konnte er sich schon frühzeitig an der Universität in Bochum für einen Platz in seinem Wunsch-Studiengang bewerben.

„Vorher zu viel Stress gemacht“

„Zuerst wollte ich nur Chemie studieren. Ich habe mich dann aber im Internet und über Freunde der Familie informiert, die auch Chemiker sind. Sie rieten mir, zwei Fächer miteinander zu kombinieren“, erklärt Simon. Jetzt ist seine Wahl auf den Studiengang Biochemie gefallen. Seine Chemielehrerin habe außerdem maßgeblich zu der Entscheidung beigetragen: „Sie hat mich für Chemie begeistert.“

Die Abiphase hat er als anspruchsvoll empfunden und die Schüler haben viel Stoff lernen müssen. Im Nachhinein sei ihm und seinen Mitschülern aber klar: „Man hat sich vorher viel zu viel Stress gemacht. Die Feierlichkeiten waren aber eine super Entschädigung nach all der Lernerei.“

Trotz Semestertickets will er sich nicht allein auf Bus und Bahn verlassen und macht deshalb seinen Führerschein. So kann er im Notfall mit dem Auto fahren.

Seite
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik