innenstadt

Der Platz vor dem Bügeleisenhaus hat immer noch keinen Namen

Der Platz vor dem Bügeleisenhaus.

Der Platz vor dem Bügeleisenhaus.

Foto: Walter Fischer

Hattingen.  Wieder ist die Namensgebung für den Platz vor dem Bügeleisenhaus in Hattingen misslungen. Beide Abstimmungen im Fachausschuss endeten 7:7.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Posse um den Platz setzt sich fort: Auch am Dienstagabend bekam im Fachausschuss für Bau, Umwelt und Verkehr keiner der beiden Namensvorschläge für den Platz vor dem Bügeleisenhaus eine Mehrheit.

Sowohl die Abstimmung über Emmy-Roth-Platz (SPD-Antrag) als auch über Platz am Bügeleisenhaus (Verwaltungs-Vorschlag) endeten 7:7 – jeweils SPD-Fraktion und Gunnar Hartmann (Linke-Piraten) auf der einen und CDU-, Grüne- und FDP-Fraktion auf der anderen Seite. „Das ist eine Peinlichkeit“, sagte Gilbert Gratzel (FDP) nach den Abstimmungen. „Es ist beschämend denen gegenüber, nach denen ­Straßen und Plätze benannt werden sollen.“ Auch die Vorschläge für Straßen im Neubaugebiet am Pottacker (Mathilde-Anneke-Straße, Peiffer-Watenphul-Straße und Emmy-Roth-Straße) wurden nicht durchgewunken.

Jetzt entscheidet der Haupt- und Finanzausschuss am 23. März.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben