Newsblog

Bundestagswahl 2021 in Hattingen/Sprockhövel: SPD siegt klar

| Lesedauer: 14 Minuten
Die SPD siegt klar in den Städten Hattingen und Sprockhövel bei der Bundestagswahl 2021. Über 75 Prozent der Wählerinnen und Wähler gingen in Hattingen, knapp 85 Prozent in Sprockhövel zur Urne..

Die SPD siegt klar in den Städten Hattingen und Sprockhövel bei der Bundestagswahl 2021. Über 75 Prozent der Wählerinnen und Wähler gingen in Hattingen, knapp 85 Prozent in Sprockhövel zur Urne..

Foto: Walter Fischer / FUNKE Foto Services

Hattingen/Sprockhövel.  Bundestagswahl 2021 in Hattingen und Sprockhövel: Die SPD kann den Sieg klar für sich verbuchen. Alle Informationen lesen Sie im Liveticker.

Die Stimmen für die Bundestagswahl 2021 für Hattingen und Sprockhövel – die Städte liegen im Wahlkreis 139 (Ennepe-Ruhr II) – sind ausgezählt. Die SPD trägt einen klaren Sieg davon.

Die WAZ-Lokalredaktion berichtet in diesem Newsblog live über die Abstimmung in Hattingen und Sprockhövel.

Lesen Sie hier mehr zur Bundestagswahl in Hattingen und Sprockhövel:

Die Bundestagswahl 2021 in Hattingen und Sprockhövel – Die News im Liveticker

23.10 Uhr: Ende des Liveblogs. Gute Nacht.

23 Uhr: Endergebnis für Hattingen – SPD gewinnt klar – Wahlbeteiligung bei 75 Prozent

Die Wahlbeteiligung liegt bei etwa 75 Prozent laut des städtischen Fachbereichs für Wahlen. Gewählt haben 33.034 Bürgerinnen und Bürger, davon 16.157 mit Wahlschein.

Erststimmen

  • Axel Echevveria (SPD): 11.252 Stimmen
  • Hartmut Ziebs (CDU): 8432 Stimmen
  • Ina Gießwein (Grüne): 4931 Stimmen
  • Anna Neumann (FDP): 3066 Stimmen
  • Carl-Dietrich Korte (AfD): 2321 Stimmen
  • Clemens Jost (Linke): 1050 Stimmen
  • Sonstige: 1651 Stimmen

Zweitstimmen

  • SPD: 10.967 Stimmen
  • CDU 7507 Stimmen
  • Grüne 5035 Stimmen
  • FDP 3545 Stimmen
  • AfD 2377 Stimmen
  • Linke 1251 Stimmen
  • Sonstige 2086 Stimmen

22.30 Uhr: In Hattingen sind bis auf einen Bezirk alle Stimmen ausgezählt. Doch derzeit gibt es online seit einer knappen Stunden keine Ergebnisse. Der Grund sind technische Probleme.

22 Uhr: Anna Neumann sieht die FDP auf einem guten Weg. Das zeigt ihr Tweet.

21.24 Uhr: WAZ-Hattingen-Redaktionsleiter Ulrich Laibacher kommentiert den Ausgang der Wahl in Hattingen:

Wahlen in Hattingen sind eine weitere Klatsche für die CDU

21.26 Uhr:SPD gewinnt Bundestagswahlen in Hattingen deutlich

SPD siegt in Sprockhövel

21.15 Uhr: Die SPD siegt in Sprockhövel. Alle Stimmen sind ausgezählt. 84,42 Prozent Wahlbeteiligung.

  • Axel Echevveria (SPD) siegt beim Direktmandat in Sprockhövel mit 31,6% der Stimmen. Sein Konkurrent Hartmut Ziebs (CDU) kann 28,96% der Wähler für sich gewinnen.
  • Bei den Zweitstimmen erhält die SPD 31,2% der Stimmen, die CDU 25,64%.
  • Die Grünen kommen bei den Zweitstimmen auf 14,8% der Stimmen, die FDP auf 12,52%, die AfD auf 6,62% und sonstige Parteien auf 9,2% der Stimmen.
  • Wahlberechtigt waren in Sprockhövel 20.324 Bürgerinnen und Bürger, es gab 17.158 Wähler. Damit liegt die Wahlbeteiligung bei 84,42%. Die Helferinnen und Helfer zählten 95 ungültige Stimmen (0,55%).

Reaktion der Parteien in Hattingen zum bisherigen Ergebnis der Bundestagswahl 2021

21.05 Uhr:Reaktionen von der FDP, den Grünen und der Linken in Hattingen

  • FDP-Hattingen-Vorsitzender Robin Thiele: „Sowohl auf Bundesebene haben wir ein tolles zweistelliges Ergebnis als auch in Hattingen. Daran sieht man auch, dass die Parteienlandschaft sich verändert und die kleinen Parteien immer wichtiger werden.“
  • Grünen-Hattingen-Sprecher Marvin Bruckmann: „Alles in allem können wir mit dem Ergebnis zufrieden sein.“ Es sei das beste Ergebnis, das die Grünen je bei einer Bundestagswahl geholt hätten. Bruckmann glaubt, dass noch mehr möglich gewesen wäre, doch „viele haben taktisch gewählt, um Laschet zu verhindern“.
  • Clemens Jost von den Linken: „Es ist ein schwarzer Tag für Arbeitnehmer, Mieter und soziale Gerechtigkeit in Deutschland. Das Ergebnis – für Hattingen wie den Bund ähnlich schlecht – müsse nun innerparteilich aufgearbeitet werden. „Trotzdem werden wir unsere Ziele verfolgen und alles geben, innerhalb und außerhalb des Parlaments.“

20:52 Uhr: Wahlbeteiligung in Hattingen liegt bei 65,95 Prozent. In Sprockhövel liegt sie bei 72,88 Prozent.

20.46 Uhr: Gerhard Nörenberg (CDU Hattingen) ist unzufrieden: „Mit dem Ergebnis können wir als CDU natürlich nicht zufrieden sein. Auch das bundespolitische Ergebnis ist überhaupt nicht zufriedenstellen.“ Wichtig sei nun, dass die neue Bundesregierung – egal in welcher Konstellation sie zusammentrete – darauf achte, dass „etwas für die Bürgerinnen und Bürger dabei herauskommt, was bezahlbar bleibt“.

20.40 Uhr:SPD-Stadtverbandsvorsitzender Manfred Lehmann ist im Freudentaumel

„Tolles Ergebnis. Das tut gut nach einer Zeit, in der man mit Niederlagen umgehen musste“, freut er sich. Dass auf Bundesebene gerade eine Diskussion über Jamaika läuft, gefällt ihm nicht. „Die Ergebnisse zeigen, dass das nicht das ist, was die Wähler wollen.“

20.08 Uhr: Kopf-an-Kopf-Rennen beim Direktmandat in Sprockhövel: Axel Echeverria (SPD) führt mit 29,65 Prozent knapp vor Hartmunt Ziebs (CDU) mit 29,13 Prozent. Im Ennepe-Ruhr-Kreis II dagegen führt der SPD-Mann mit zehn Prozent Stimmen mehr.

Anna Neumann twittert von der Wahl-Party in Hattingen

19.50 Uhr: FDP-Kandidatin Anna Neumann ist zuversichtlich

19.46 Uhr: Hälfte der Wahlbezirke in Sprockhövel ausgezählt

  • Nach Auszählung der Hälfte der Wahlbezirke in Sprockhövel manifestiert sich ein deutlicher Vorsprung des SPD-Direktkandidaten Axel Echeverria vor CDU-Mann Hartmut Ziebs, ähnlich sieht das Ergebnis der Zweitstimmen aus.
  • Anna Neumann liegt in Sprockhövel wie die Bundes-FDP bei knapp 12 Prozent,
  • Ina Gießwein von den Grünen bleibt - auch hier ganz im Bundestrend - mit 14 Prozent weit unter früheren Prognosen.
  • Deutlicher Verlierer ist zum jetzigen Zeitpunkt Carl-Dietrich Korte von der AfD, er überzeugte allein 8 Prozent der Sprockhöveler Wähler.

19.33 Uhr: Grüne in Hattingen jetzt vor der AfD in Hattingen

Inzwischen liegt jetzt in Hattingen bei Erst- und Zweitstimmen die FDP vor der AfD.

Erste Hochrechnungen für die Bundestagswahl: In Hattingen und Sprockhövel liegt SPD vorn

19.15 Uhr: In Hattingen liegt bislang die SPD weit vor der CDU. Bei den Erststimmen erhält die SPD 40,8 Prozent (CDU 19,40 Prozent) der Stimmen. Über zehn Prozent kommen derzeit nur die Grünen (11,57 Prozent) und die AfD (10,45 Prozent). Die FDP liegt bei 6,72 Prozent.

Bei den Zweitstimmen ist das Ergebnis ähnlich: SPD (38,14 %) vor CDU (17,76 %). Hier liegt allerdings die AfD (12,05 %) noch vor den Grünen (11,68 %).

19.01 Uhr:Eine Stunde nach Schließung der Wahllokale hat der SPD-Direktkandidat für den Wahlkreis 139, zu dem auch Sprockhövel zählt, in der Stadt seinen Vorsprung vor seinem Unions-Konkurrenten etwas ausgebaut, er führt mit sechs Prozentpunkten. Grüne und FDP folgen mit 13 beziehungsweise 12 Prozent.

19 Uhr: FDP-Kandidatin Anna Neumann bei der Wahlparty im Hotel Ruhr Inn in Hattingen:

Die FDP reagiert verhalten auf die ersten Prognosen

18.54 Uhr: Nun liegt bei den Erststimmen bei der Auszählung auch des zweiten Wahlbezirks von 27 in Sprockhövel die CDU vorn – bei den Zweitstimmen liegt die SPD (25,09 Prozent) hauchdünn vor der CDU (24,03 Prozent).

18.38 Uhr: Erste Wahlergebnisse in Sprockhövel

Demnach liefern sich die beiden Spitzenkandidaten von SPD und CDU, Axel Echeverria und Hartmut Ziebs ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Der SPD-Kandidat führt knapp mit 25,85 vor dem Unionsmann mit 25,0. Bei den Zweitstimmen ist die Eröffnung in Sprockhövel sogar noch deutlicher: Da führt die SPD mit 26 vor der CDU mit 20 Prozent.

ERSTSTIMMEN

  • SPD mit 25,89 Prozent vor der CDU (25 Prozent).
  • Die FDP liegt bei 17,86 Prozent, die Grünen bei 16,96 Prozent.
  • Die AfD erhält 8,4 Prozent. Sonstige Parteien erreichen zusammen 6,25 Prozent der Stimmen.

ZWEITSTIMMEN

  • Die SPD liegt vorne mit 26,55 Prozent.
  • CDU: 20,35 Prozent
  • FDP 21,24 Prozent
  • Grüne 14,16 Prozent
  • AfD 8,85 Prozent Sonstige 8,83 Prozent

Wahlparty der FDP Ennepe-Ruhr im Hotel Ruhr Inn in Hattingen

18.35 Uhr: Wahlbeteiligung

  • Landeswahlleiter Wolfgang Schellen teilt am Nachmittag mit, dass bis 16 Uhr die Wahlbeteiligung in acht ausgewählten Kreisen und kreisfreien Städten Nordrhein-Westfalens im Durchschnitt bei etwa 69 Prozent lag.
  • Die Wahlbeteiligung – erhoben bei einer stichprobenartigen Umfrage – bezeichnet er als mäßig.
  • 2017 waren bis 16 Uhr 68 Prozent der Wahlberechtigten zur Wahl gegangen.

18.26 Uhr: Die FDP Ennepe-Ruhr hat laut Michael Schwunk, Kreisvorsitzender, einen neuen Mitgliederrekord erzielt. Nie hatte die Partei so viele Liberale zwischen Ennepe und Ruhr. Jetzt warten einige FDP-Mitglieder mit Kandidatin Anna Neumann bei ihrer Wahlparty im Hotel Ruhr Inn in Hattingen auf die Kreisergebnisse

18 Uhr: Die Wahllokale in Hattingen und Sprockhövel schließen jetzt ihre Pforten. Nun beginnt das Auszählen. Die Spannung steigt.

Die Wahllokale in Hattingen und Sprockhövel schließen in 15 Minuten

17.45 Uhr: Noch nicht gewählt? Die Zeit drängt. In 15 Minuten schließen die Wahllokale in Hattingen und Sprockhövel.

17.15 Uhr: Über Demokratie und Ehrenamt hat Melanie Koppel mit zwei Wahlhelferinnen gesprochen. Die eine hilft seit 30 Jahren bei jeder Wahl, die andere zählt zum ersten Mal Stimmen aus.

16.35 Uhr: Hier sind die Zahlen zur Briefwahl in Hattingen:

  • 16.360 Wähler haben in Hattingen die Briefwahlunterlagen angefordert.
  • 3950 Briefwähler haben direkt vor Ort gewählt.
  • Es gibt 23 Briefwahlbezirke, die Stimmen von 16 Bezirken werden in der Realschule Grünstraße ausgezählt, die von den anderen sieben in der Turnhalle Bismarckstraße.
  • Bei der Bundestagwahl 2017 hatten 10.600 Menschen die Briefwahl beantragt.
  • „Wir haben einen Anteil von 38 Prozent Briefwählern“, sagt Barbara Vogelwiesche, Leitung des Fachbereichs Ratsangelegenheiten, Wahlen und Logistik der Stadt Hattingen.

Ergebnis der U18-Wahl in Hattingen steht schon fest

15.45 Uhr: Ein Wahlergebnis gibt es übrigens schon: das der U18-Wahlen in Hattingen. 55,51 Prozent der Hattinger Lernenden beteiligten sich an der Wahl.

  • Von 2107 abgegebenen Stimmen waren 26 ungültig.
  • Die CDU erhielt 432 Stimmen, an die Grünen gingen 378 Stimmen. Die SPD konnte 369 Stimmen für sich verbuchen, die FDP 208 und die Tierschutzpartei 201.
  • Bemerkenswert: Mit 493 Stimmen gingen die meisten an „sonstige Parteien“.

14.45 Uhr: Hier finden Sie noch mal die Porträts der Kandidaten, die sie wählen können. Und danach: Ran an die Urne! Der Landeswahlleiter verkündet, dass nach einer stichprobeartigen Umfrage in ausgewählten Bezirken die Wahlbeteiligung bis zum Mittag mit knapp 45 Prozent höher war als bei der Bundestagswahl 2017 – da lag sie mittags bei 40 Prozent. Sie können in Hattingen und Sprockhövel folgende Kandidaten wählen:

Hartmut Ziebs (CDU), Axel Echeverria (SPD), Anna Neumann (FDP), Ina Gießwein (Grüne), Carl-Dietrich Korte (AfD), Clemens Jost (Linke) sowie weitere Vertreter von Parteien, die derzeit nicht im Bundestag vertreten sind.

Politikerinnen und Politiker in Hattingen und Sprockhövel rufen zur Wahl auf

13:55 Uhr: Anna Neumann, Kandidatin der FDP, dankt auf Twitter ihrem Wahlkampfteam auf sehr emotionale Weise – und ruft zur Wahl auf:

Hartmut Ziebs (CDU) ruft auf Facebook mit einem Video zur Wahl und dankt dem Team:

Axel Echeverria (SPD) ruft auf Facebook zur Wahl auf:

In Hattingen-Holthausen haben bis mittags 30 Prozent der Berechtigten gewählt

13.15 Uhr: Etwa 30 Prozent der Wähler, die auf der Liste fürs Wahllokal in der Feuerwache Holthausen stehen, haben bis zum Mittag gewählt. Dort sind die, die per Briefwahl abgestimmt haben, nicht mehr aufgeführt. „Das ist bislang eine normale Beteiligung. Es ist wie immer so, dass viele vor oder nach dem Mittagessen und dem Kaffee kommen“, sagt Wahlhelferin Birgit Baumgart.

12.30 Uhr: Schlechtes Wetter kann heute nicht der Grund sein, der Wahlurne fern zu bleiben. Und die Wahllokale sind gut ausgeschildert – wie in Niederwenigern – und leicht zu finden! Also: Raus aus dem Haus, ab ins Wahllokal – und danach das Wetter bei einem Spaziergang genießen!

An den Wahllokalen zur Bundestagswahl 2021 hängen Hinweise zum Schutz vor Corona

12 Uhr: An Hinweisen zum Schutz vor Corona fehlt es nicht in den 27 Wahllokalen in Hattingen. Dran denken: Wahlbenachrichtung oder Personalausweis beziehungsweise Reisepass zur Wahl mitbringen!

10 Uhr: Ein böses Erwachen gab es bei der Bundestagswahl 2017. Rückblick: Zwischen Freude und Entsetzen – wie Hattingens Stadtverbandsvorsitzende den Ausgang der Bundestagswahl 2017 bewerten. Besonders das Ergebnis der AfD verwunderte: Ortsbesuch: Hier haben viele Hattinger die AfD gewählt.

8 Uhr: Der 20. Deutsche Bundestag wird gewählt. Die 27 Wahllokale in Hattingen haben jetzt geöffnet. Bis 18 Uhr können Sie wie rund 42.600 stimmberechtigte Hattingerinnen und Hattinger ihre beiden Kreuzchen setzen. Wir berichten an dieser Stelle live über die Abstimmung in Hattingen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Hattingen

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben