Gesundheit

Blankensteinerin bekommt Patent für Mama-Wellness-Therapie

Bettina Zünkeler hat für ihre Mama-Wellness-Therapie, deren Maskottchen der Frosch ist, das Patent bekommen.

Bettina Zünkeler hat für ihre Mama-Wellness-Therapie, deren Maskottchen der Frosch ist, das Patent bekommen.

Foto: Fischer

Hattingen.   Bettina Zünkeler setzt sie in ihrer Praxis „Auszeit Blankenstein“ um. Entstanden ist die Idee während ihrer eigenen Schwangerschaft.

Eigentlich hat sich Bettina Zünkeler immer viel um Sportler gekümmert. Wenn sie hörte, dass Schwangere über ihre vermeintlichen Wehwehchen jammerten, dann dachte sie: „Was wollen die denn? Die sollen sich doch freuen. Sie sind doch nur schwanger.“ Und dann wurde sie 2010 selbst schwanger. Und merkte, was das bedeutet. Sie merkte auch: „Wohlfühlpakete für werdende Mütter sind Mangelware“ – und machte sich gleich an die Arbeit. Entstanden ist daraus die Mama-Wellness-Therapie (MWT). Für die hat sie jetzt das Patent erhalten.

„In Hattingen gibt es die einzige MWT-Praxis“, sagt sie mit einem Lächeln. 2015 zog die 49-Jährige mit ihrer Privat-Praxis Auszeit von Bochum nach Blankenstein. Ihr Credo: „Wer Leben schenkt, sollte sich auch mal was zurückholen.“ Für das Konzept, in dem es um Therapie, Pflege und Entspannung geht, hat sie Komponenten aus ihren verschiedenen Berufen zusammengestellt, denn Bettina Zünkeler ist Physiotherapeutin, Lymphtherapeutin, Kosmetikerin.

Viel Zeit ist der Fußbehandlung gewidmet

Viel Zeit widmet sie der Behandlung der Füße: „Die Fußpflege sensibilisiert und entlastet. Das ganze Gewicht ruht auf den Füßen. Ich entspanne die Füße und massiere den gesamten Unterschenkel.“ Manche Frau käme auch bei Wassereinlagerungen mit einem Privat-Rezept vom Frauenarzt. Eine Massage danach soll Verspannungen lindern und lösen, außerdem nimmt sich Bettina Zünkeler in einer Kosmetik-Behandlung der Hautprobleme an.

„Als ich damals schwanger war, habe ich erst mal erfahren, dass es auch anderen Schwangeren wie mir geht. Ich habe bei Frauenärzten und Hebammen geforscht und gesehen, dass Füße, Rücken und Haut die Hauptprobleme sind.“

Das erste Treffen dauert zumeist zwei Stunden

Das erste Treffen dauert zumeist um die zwei Stunden: „Da spreche ich mit den Schwangeren vor der Therapie erst ab, welche Probleme sie haben, ob sie zum Beispiel schlecht atmen können, Schmerzen haben.“ Weitere Treffen sind dann für 90 Minuten angesetzt.

Vor zwei Jahren war die MWT-Idee so weit ausgereift, dass der Deutsche Wellnessverband, in dem sie Mitglied ist, das Konzept mit Platz zwei beim Wellness-Innovations-Preis auszeichnete. „Ich dachte bis dahin gar nicht, dass das Konzept auf so großes Interesse stoßen könnte“, sagt Bettina Zünkeler.

Bettina Zünkeler möchte Therapeuten schulen

Inzwischen denkt sie weiter, würde sich freuen, wenn einige Wellness-Hotels Mitarbeiter in dem Konzept schulen lassen und sich so auf die Zielgruppe Schwangere einstellen würden. „Ich habe schon oft gehört, dass werdende Mütter zwischen dem vierten und neunten Monat gern noch einmal ausspannen würden, aber nicht weit verreisen möchten. So etwas wäre eine Idee“, ist Zünkeler überzeugt.

Sich selbst bezeichnet sie inzwischen als familienorientierte Physiotherapeutin, denn in ihrer Praxis Auszeit bietet sie viel für Schwangere und Mütter mit Kind. „Inzwischen ist hier auch eine Ärztin für Traditionelle Chinesische Medizin mit 20-jähriger Erfahrung bei mir in der Praxis“, erklärt sie. Akupunktur ergänze ihr eigenes Angebot.

Zünkeler sieht sich nicht als Hebammen-Konkurrenz

Als Konkurrenz für Hebammen sieht sie sich nicht: „Mir geht es ja hauptsächlich um die Mütter.“ Maskottchen der MWT ist übrigens – ein Frosch. „Meine Tochter hatte einen riesigen von ihrer Patentante zur Geburt bekommen, es gibt ein Foto von ihr mit dem Frosch. Kundinnen haben den Frosch damals gesehen, wollten auch einen. Und so ist eine richtige Frosch-Manie entstanden“, erinnert sich Bettina Zünkeler.

Eine SitzungMWT dauert 90 Minuten, beinhaltet alle drei Komponenten und kostet 99 Euro. Die Privat-Praxis Auszeit Blankenstein ist in der Straße Am-Roswitha-Denkmal 21b, Telefon 0172-74 66 296. Yoga-Kurse und Kanga-Training finden in der Praxis außerdem statt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik