Körperverletzung

Streit um Geld endet mit lebensgefährlichem Messerstich

Foto: Michael Kleinrensing

Hagen.  Auf einem Parkplatz in Hagen ist ein Streit um Schulden eskaliert. Ein Mann zog ein Messer um rammte es seinem Kontrahenten in die Brust.

Auf einem Parkplatz in Hagen ist ein Streit um Geld eskaliert. Am Ende war einer der Kontrahenten lebensgefährlich verletzt, der andere wurde festgenommen.

Nach Angaben der Polizei waren die beiden Männer am Samsstagmittag auf dem Parkplatz der Ratio aneinander geraten. Bei dem Streit ging es anscheinend um ausstehende Geldbeträge. Im Verlauf der Auseinandersetzung habe der 28-Jährige ein Messer gezogen und es dem 36-Jährigen in die Brust gestoßen. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Die Polizei nahm den Angreifer fest. Jetzt ermittelt eine Mordkommission in dem Fall. (red)

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik