Sperrung

Lange Staus nach schwerem Lkw-Unfall auf der A1 bei Schwerte

Schwerer Lkw-Unfall auf der A1 bei Schwerte

Schwerer Lkw-Unfall auf der A1 bei Schwerte

Foto: Alex Talash

Schwerte.  Nach einem Lkw-Unfall am Dienstagvormittag gab es lange Staus auf der A1 bei Schwerte. Erst am Abend waren die Bergungsarbeiten beendet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwerer Lkw-Unfall auf der Autobahn A1 bei Schwerte: Gegen 11 Uhr am Dienstagvormittag war ein Laster voller Wucht auf einen vor ihm fahrenden Lkw aufgefahren. Der Fahrer des Unfall-Lkw war laut Polizei in seinem Führerhaus eingeklemmt und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Nach dem Unfall direkt vor dem Westhofener Kreuz war die A1 Richtung Köln anderthalb Stunden lang komplett gesperrt. Gegen 12.35 Uhr wurde eine Spur wieder freigegeben. Der Verkehr staute sich zu Spitzenzeiten laut WDR fast bis Hamm. Erst am Abend konnten die Bergungsarbeiten beendet werden und alle Spuren wieder freigegeben werden.

Dazu kamen ab dem Nachmittag zwei Unfälle auf Ausweichstrecken: Die B1 Richtung Bochum war in Dortmund kurz wegen eines Auffahrunfalls dicht, und die auch auf der A2 passierte am Nachmittag ein Unfalll kurz hinter dem Kamener Kreuz Richtung Westen. Auch die B236 von Dortmund nach Schwerte ist komplett überlastet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben