Wirtschaft

Hagen: „Douglas-Vater“ Jörn Kreke wird 80 Jahre alt

Ein charismatischer Unternehmer und eloquenter Redner: Jörn Kreke, der am 5. Mai 80 Jahre alt wird.

Ein charismatischer Unternehmer und eloquenter Redner: Jörn Kreke, der am 5. Mai 80 Jahre alt wird.

Foto: WP-BILD

Hagen.  Der Einzelhandelspionier Jörn Kreke, der den Lifestyle-Konzern Douglas geprägt hat wie kein anderer, wird am 5. Mai 80 Jahre alt.

Er war sein Leben lang Hagener Vollblutunternehmer, Einzelhandelspionier, ist Träger des Verdienstordens des Landes NRW und Ehrendoktor der Fernuniversität Hagen: Am Dienstag, 5. Mai, wird Jörn Kreke 80 Jahre alt. Der „Douglas-Vater“, wie ihn viele bezeichnen, feiert seinen Geburtstag im kleinen Kreis.

Bis Juni 2001 war Jörn Kreke Vorstandsvorsitzender des Lifestyle-Konzern Douglas; er übergab den Vorsitz nahtlos an seinen Sohn Henning weiter. Von Juli 2001 bis Dezember 2013 war Jörn Kreke Vorsitzender des Aufsichtsrates, seit 2014 ist der charismatische Mann Ehrenvorsitzender des Douglas-Holding-Aufsichtsrates.

Wortgewandter Unternehmer

Was den wortgewandten Unternehmer, der Träger des Deutschen Marketingpreises und des Deutschen Handelspreises ist, stets ausgezeichnet hat? Seine Willensstärke, sein Gespür für ein gutes Geschäft und, wie er selbst immer versichert hat, verlässliche Partner an seiner Seite.

So hat Jörn Kreke oft betont, dass sein „größter Coup“ das Schalten einer Stellenanzeige gewesen sei. In besagter Anzeige suchte er einen „Geschäftsführer für Deutschlands größtes Parfümerieunternehmen“. Auf die Anzeige meldete sich damals Hans Hellwig und wollte wissen, wie viele Parfümerien der die Stelle zu Vergebene denn schon betreiben würde. Jörn Kreke musste einräumen, dass er noch keine einzige Parfümerie eröffnet hätte, jedoch fest planen würde, mit ihm -. Hellwig – Deutschlands größtes Parfümerieunternehmen aufzubauen. Hans Hellwig nahm die Stelle an und gemeinsam bauten Kreke und Hellwig sogar Europas größtes Parfümerieunternehmen auf.

Von Vater „Tom“ die Leidenschaft für den Handel geerbt

Zum Hintergrund: Jörn Kreke wurde 1940 in Köln geboren, lebt aber seit Jahrzehnten in Hagen. Die Leidenschaft für den Handel erfasste ihn früh, da der Lebensgefährte seiner Mutter und sein leiblicher Vater – Herbert „Tom“ Eklöh – ein wahrer Handelspionier war, der zu Hause gern und begeistert über den Handel sprach. Durch „Tom“, wie Herbert Eklöh von seinem Sohn und von seinen Freunden genannt wurde, kam Jörn Kreke 1963 zu Süßwaren Hussel.

1969 – damals war er gerade mal 29 Jahre alt – übernahm er von „Tom“ den Vorstandsvorsitz bei Hussel, nur wenige Monate später gab Kreke den Startschusss für den Erwerb der Douglas- und Hanhausen-Parfümerien - der Beginn einer Erfolgsstory.

Als Pionier, der er immer war, stieß er in neue Bereiche vor, übernahm Läden, modernisierte diese und setzte auf Internationalisierung. 1989 wurde die Hussel Holding AG in Douglas Holding AG umfirmiert, einen Einzelhandelskonzern, der sich aus den Branchen Parfümerie, Süßwaren, Buchhandel und Mode zusammensetzte.

„Leben und leben lassen“

Dr. Dr. h.c. Jörn Kreke, der sich selbst stets als „normalen Kaufmann“ bezeichnet hat, war immer ein Familienmensch. Mit seiner Frau Gisela ist er seit 56 Jahren verheiratet, gemeinsam haben die beiden drei Kinder und acht Enkel. Sein Lebensmotto gestern wie heute: „Leben und leben lassen.“ Kreke wird von vielen seiner Wegbegleiter als großzügiger Mensch, der sich selbst freut, wenn er anderen eine Freude machen kann, bezeichnet.

Im Laufe seines Lebens hat er etliche soziale und kulturelle Projekte unterstützt. Bei der Umgestaltung des alten Elbersfabrikgeländes in ein modernes Kultur- und Freizeitquartier war er Mitinvestor und treibende Kraft.

In Hagen, wo ein Teil der Familie und die meisten Freunde leben, fühlt sich das Ehepaar Kreke wohl, Jörn und Gisela Kreke urlauben aber auch gern in Spanien, auf Korsika und auf Sylt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben