Polizei

Hagen: Angebliche Dachdecker stehlen Schmuck bei Seniorin

Die Polizei in Hagen sucht nach den Trickdieben.

Die Polizei in Hagen sucht nach den Trickdieben.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Hagen.  Sie mussten angeblich eine Dachrinne reparieren, hatten in Wahrheit aber Böses im Sinn: In Hagen wurde eine 79-Jährige Opfer von Trickdieben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine 79-Jährige ist am Donnerstag Opfer eines Trickdiebstahls geworden. Zwei Unbekannte klingelten gegen 14 Uhr in Handwerkerkleidung bei der Seniorin und gaben an, die Dachrinne des Hauses in der Gerhart-Hauptmann-Straße reinigen zu wollen.

Im weiteren Verlauf ließ sie einen der Männer ins Haus, da dieser behauptete, einen Defekt am Schornstein bemerkt zu haben. Er wolle sich über das Dachfenster Zugang zur Stelle verschaffen und den Schaden beheben. In der Zwischenzeit verwickelte der zweite Mann die Hagenerin an der Haustür in ein Gespräch. Erst nachdem die Männer ihre angebliche Arbeit beendet hatten und gingen, fiel ihr auf, dass im Schlafzimmer Schmuck fehlte.

Die Seniorin konnte die Täter wie folgt beschrieben: Eine Person war männlich, etwa 55 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und hatte wenig Haare. Der zweite Mann ist ebenfalls ca. 55 Jahre alt, rund 1,75 Meter groß und hatte schwarze Haare. Beide trugen zum Zeitpunkt des Diebstahls blaue Handwerkerbekleidung.

Wie hoch der Wert des erlangten Diebesguts ist, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich unter der 02331 - 986 2066 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben