Fähigkeiten frühzeitig entdecken

Die Bezeichnung „STAR“ steht für „Schule trifft Arbeitswelt“ und begleitet bei der Integration in das Arbeitsleben durch eine systematische Berufsorientierung. „KAoA-STAR“ unterstützt Schüler mit (Schwer-)Behinderung und/oder Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in den Bereichen geistige Entwicklung, Hören und Kommunikation, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und Sprache sowie Schüler mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Mit vereinten Kräften der beteiligten Akteure werden Fähigkeiten und Potenziale von Schülern mit Behinderung frühzeitig entdeckt und realistische Einblicke in die Arbeitswelt ermöglicht. „KAoA-STAR“ hat das Ziel, mehr junge Menschen in Ausbildung, Arbeit und andere arbeitsmarktnahe Maßnahmen zu vermitteln.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Bezeichnung „STAR“ steht für „Schule trifft Arbeitswelt“ und begleitet bei der Integration in das Arbeitsleben durch eine systematische Berufsorientierung. „KAoA-STAR“ unterstützt Schüler mit (Schwer-)Behinderung und/oder Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung in den Bereichen geistige Entwicklung, Hören und Kommunikation, körperliche und motorische Entwicklung, Sehen und Sprache sowie Schüler mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Mit vereinten Kräften der beteiligten Akteure werden Fähigkeiten und Potenziale von Schülern mit Behinderung frühzeitig entdeckt und realistische Einblicke in die Arbeitswelt ermöglicht. „KAoA-STAR“ hat das Ziel, mehr junge Menschen in Ausbildung, Arbeit und andere arbeitsmarktnahe Maßnahmen zu vermitteln.

Die Idee wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit NRW sowie der Landschaftsverbände zu gleichen Teilen finanziert und in enger Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Bildung NRW umgesetzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben