Preisausschreiben

Zwei nette Paare sind Gladbecker Shoppingbummel-Gewinner

Die Jury für die Aktion Shoppingbummel 2019 wählte unter 65 Einsendungen die beiden Gewinnerpaare aus (v.l.): Kerstin Ralis (Fotografie), Ralf Laskowski (Radio Emscher Lippe), Dana Zocher (Staftmarketing), Katja Krischel (Werbegemeinschaft), Nicole Gruschinski (Stadtspiegel) und Marcus Esser (WAZ).

Die Jury für die Aktion Shoppingbummel 2019 wählte unter 65 Einsendungen die beiden Gewinnerpaare aus (v.l.): Kerstin Ralis (Fotografie), Ralf Laskowski (Radio Emscher Lippe), Dana Zocher (Staftmarketing), Katja Krischel (Werbegemeinschaft), Nicole Gruschinski (Stadtspiegel) und Marcus Esser (WAZ).

Foto: Lutz von Staegmann / Funke Foto Services

Gladbeck.  Genau 65 Paare haben sich für die Aktion Gladbecker Shoppingbummel 2019 beworben. Zwei Gewinner-Duos gehen mit je 1000 Euro auf Einkauftour.

Trotz aller Telefonnummern in der Bewerbung als Kandidatenpaar für den Gladbecker Shoppingbummel 2019, war es gar nicht so einfach, den Gewinnern die glückliche Nachricht mitzuteilen. Erst nach mehreren Versuchen und Rückrufbitte via Mailbox gelang die frohe Botschaft. Dann war aber die Freude riesengroß: „Super, toll, klasse“ bei Petra (53) und Norbert Schürmann (59) sowie Sandra (39) und Mario Sonnleitner (42), die von der Jury ausgewählt wurden und jetzt mit jeweils 1000 Euro am 7. Juni auf Einkauf- und Umstylingtour in Gladbeck gehen können.

Mit den Sonnleitners haben quasi Neu-Gladbecker bei der Mitmach-Aktion gewonnen, denn das sympathische Paar ist mit den den beiden Söhnen (12/14) vor zwei Jahren von Essen nach Gladbeck gezogen. „Von der Stadtwohnung mehr ins Grüne und in ein eigenes Haus, damit die Jungs jeder ein eigenes Zimmer haben.“ Das Gladbecker Idyll hatte offenbar auch weitere Folgen, denn vor einem Jahr kam noch ein Sohn dazu, der die „eigentlich schon abgeschlossene Familienplanung“ etwas durcheinander wirbelte.

Zwei feste Shopping-Rituale im Jahr

Mama Sandra befindet sich als Erzieherin so aktuell in Elternzeit und erzählt, dass sie „noch nie so etwas Großes gewonnen hat“. Bislang seien es „höchstens mal Freikarten für das Fantasialand oder ein Paket mit Saucen“ von einem Preisausschreiben gewesen. Mit ihrem Mann, der als Industriekaufmann beschäftigt ist, gehe sie gerne auf Shoppingtour. Die Zeit sei dafür aber meistens nicht gegeben, und wenn, wäre meist der Nachwuchs dran.

Zwei Shopping-Rituale hätten sie im Jahr aber fest nur als Paar eingeplant: „Wir gehen immer nach Weihnachten zusammen auf Tour und im Urlaub an einem Tag in den Sommerferien“. Von der Shoppingtour mit Beratung durch Stylistin Katja Krischel erhofft sich Sandra Sonnleitner in Sachen Bekleidungsauswahl Impulse abseits von T-Shirt und Jeans, „um mal einen anderen Stil an mir zu entdecken, der mir auch steht“. Und Autofan Mario hofft auf Unterstützung bei der Schuhauswahl, damit er mal in anderer Fußware als Turnschuhen auftreten kann.

Mit der Geburtsstadt Gladbeck fest verbunden

Shoppen für den Nachwuchs kennt auch das zweite Gewinner-Paar. Die Schürmanns sind dann aber als Großeltern für das Enkelkind (2,5) unterwegs. „Mein Mann geht eigentlich noch lieber shoppen als ich“, verrät die in Gladbeck beschäftigte Bürokauffrau. Beide fühlen sich mit ihrer Geburtsstadt Gladbeck „fest verwachsen“ und wohnen seit 19 Jahren mit Hund und großem Garten am Rosenhügel.

Petra Schürmann hat schon einem eine Typverschönerung gewonnen

Vor Jahrzehnten habe sie schon mal eine Typverschönerung über einen Fernsehsender gewonnen, erzählt Petra Schürmann. „Ich glaube, die fanden das für ihre Sendung witzig, dass ich genauso wie die einstige Miss World heiße“.

Für Gewinnspiele scheint die Gladbeckerin aber auch so ein besonderes Händchen zu haben, denn der Shoppingbummel-1000er ist nicht ihr erster großer Preis. „Ich habe schon mehrere Wochenendreisen und auch eine Kreuzfahrt gewonnen.“

Ehemann Norbert dürfte das als bevorzugtem Begleiter recht sein. Der gelernte Werkzeugmacher arbeitet in einem Gladbecker Betrieb als Thermal-Sprayer und wird sein neues Shoppingbummel-Outfit wohl mit auf Reisen nehmen. Der begeisteret Harley-Fahrer startet einen Tag später mit seinen Motorrad-Freunden auf mehrtägige Pfingsttour.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben