Seniorensommerprogramm

Zeitreise für Senioren im Gladbecker Sommer

 Mitglieder des Seniorenbeirats begrüßten die Gäste beim „Tag wie vor 100 Jahren“ in historischen Kostümen

 Mitglieder des Seniorenbeirats begrüßten die Gäste beim „Tag wie vor 100 Jahren“ in historischen Kostümen

Foto: Foto: Seniorenbeirat

Gladbeck.  Die Seniorenberatung hat ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Zum Stadtjubiläum wird der Sommer zur Zeitreise in die Vergangenheit.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Im Jahr des 100. Stadtgeburtstags nimmt das Team der städtischen Seniorenberatung die Teilnehmer am Sommerprogramm mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.

An die bunte Hippie-Zeit der 60er Jahre erinnern sich bestimmt alle noch gut. Dahin entführt die Seniorenberatung die Besucher am 2. Juli. Vielleicht hat der eine oder andere noch typische Kleidungsstücke aus der Blumenkinder-Ära im Schrank und kann sich entsprechend ausstaffieren. „Das beste Kostüm wird prämiert“, kündigt Tina Drendel von der Seniorenberatung an. Passende Musik, „Let’s go to San Francisco“ zum Beispiel, hat Alleinunterhalter Olaf Wittelmann auch im Repertoire. „Joints verteilen wir aber nicht“, dämpft Abteilungsleiter Ulrich Hauska schmunzelnd mögliche Erwartungen.

Den farbenfrohen Nachmittag komplettieren Kinder aus der Kita St. Marien mit einem Blumentanz.

Einen „Tag wie vor 100 Jahren“ erleben die Besucher am 23. Juli im Fritz-Lange-Haus, das mit vielen alten Fotos aus Gladbeck dekoriert wird. Eine Modenschau mit historischen Kostümen, Drehorgelspieler, passende Musik und ein Überraschungsgast werden angekündigt.

Fahrt zu den historischen Stätten Gladbecks

Eine Stadtrundfahrt zu historischen Orten steht am 7. August auf dem Programm. Ulrich Hauska und Hans Nimphius (Seniorenbeirat) haben sicher das eine oder andere „Döneken“ parat, wenn der Bus das Alte Rathaus, ehemalige Zechenstandorte, das frühere Schlachthofgelände, typische Zechensiedlungen oder alte Kneipenstandorte ansteuert.

„Ein toller Einfall“ hieß die erste Theaterinszenierung, die jemals im deutschen Fernsehen gezeigt wurde, damals mit Willi Fritsch und Dorothea Wieck. Eine moderne Fassung der Komödie mit viel Musik – auch zum mitsingen – können die Teilnehmer bei einem Ausflug zur Freilichtbühne Freudenberg am 21. August erleben.

Schifffahrt über den Dortmund-Ems-Kanal

Apropos Ausflug: Nicht ganz in die Zeitreise passt eine Schifffahrt über den Dortmund-Ems-Kanal am 16. Juli. Los geht die etwa vierstündige Kaffeefahrt in Henrichenburg, Ziel ist der Dortmunder Binnenhafen. Ulrich Hauska ist sicher: „Die Karten werden uns sicher wieder aus der Hand gerissen. Schifffahrten kommen besonders gut an.“

Zum Abschluss des Sommerprogramms unternehmen die Besucher am 27. August im Fritz-Lange-Haus eine „Reise durch die TV-Geschichte“. Unterhaltungssendungen wie „Das heitere Beruferaten“, „Der goldene Schuss“ oder „Dalli, Dalli“ gehören ebenso dazu wie bekannte Melodien aus Serien wie Bonanza – verpackt in ein unterhaltsames Quiz.

Ein buntes Sommerprogramm also. Langeweile müssen Senioren in den nächsten Monaten nicht haben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben