Berufsorientierung

Woche der Ausbildung startet auch für Gladbecker Schüler

| Lesedauer: 4 Minuten
Auch im Kreis Recklinghausen suchen noch viele Betriebe einen Auszubildenden. In der Woche der Ausbildung wird auch Gladbecker Schülern kontakt zu Arbeitgebern vermittelt.

Auch im Kreis Recklinghausen suchen noch viele Betriebe einen Auszubildenden. In der Woche der Ausbildung wird auch Gladbecker Schülern kontakt zu Arbeitgebern vermittelt.

Foto: Martin Schutt / dpa

Gladbeck.  Die Agentur für Arbeit im Vest Recklinghausen veranstaltet die Woche der Ausbildung. Auch Gladbecker Schüler sind zur Jobbörse eingeladen.

In der kommenden Woche vom 14. bis 18. März veranstaltet die Recklinghäuser Arbeitsagentur im Rahmen der inzwischen zum neunten Mal aufgelegten „Woche der Ausbildung“ verschiedene Aktionen, die allesamt ein klares Ziel verfolgen: Im dritten Jahr der Pandemie junge Menschen auch aus Gladbeck kurz vor Schulabschluss mit Betrieben zusammenzuführen.

„Seit ziemlich genau zwei Jahren ist der Prozess rund um Berufsorientierung, Bewerbungsverfahren und Ausbildungsstart auf den Kopf gestellt, nichts geht mehr seinen über Jahrzehnte eingeübten Gang“, beschreibt Agenturchef Frank Benölken die derzeitige Lage auf dem Ausbildungsmarkt. Die pandemiebedingte Verunsicherung über die Gestaltung des eigenen Lebens habe bei vielen Jugendlichen zu einer gewissen Entscheidungsmüdigkeit für einen Beruf geführt hat. Eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen beruflichen Zukunft und das engagierte Hinarbeiten auf eine Ausbildungsstelle könne aber ein Ausweg aus dem Pandemiealltag sein. Dass es viel vorhandene Stellen in ausbildenden Betrieben im Vest gibt, soll über die „Ausbildungswoche“ deutlich werden.

Lesen Sie auch:

Speed-Datings und Stellenbörsen sind geplant

In und mit verschiedenen Kommunen und Wirtschaftsförderungen des Kreises finden daher digitale sowie persönliche Speed-Datings und Stellenbörsen statt, bei denen sich interessante Betriebe mit ihren Ausbildungsberufen bei den Jugendlichen bekanntmachen, und zwar aus den verschiedensten Branchen, von Gesundheit und Pflege über kaufmännische Berufe und Metall bis hin zu Brandschutz.

+++ Folgen Sie der WAZ Gladbeck auch auf Facebook+++

In Gladbeck sind zwei Veranstaltungen geplant. Am Montag, 13. März, können Interessierte um 10 Uhr an der Online Veranstaltung über Skype mit dem Arbeitgeber Jockel Brandschutztechnik teilnehmen. Das am Innovationszentrum Am Wiesenbusch beheimatetet Unternehmen bietet den Beruf ElektronikerInformations- u. Telekommunikationstechnik an, grundsätzlich kommen für diesen Beruf aber auch Bewerber in Frage, die für den Elektroniker Energie und Gebäudetechnik suchen. In der Skype-Sitzung gibt es eine kurze Präsentation zum Arbeitgeber und zum Beruf, gefolgt von einer Fragerunde und Diskussion.

Präsenzveranstaltung bei Lenord, Bauer und Co. in Gladbeck

Eine Präsenzveranstaltung ist am Freitag, 18. März bei Lenord, Bauer & Co. GmbH um 11 Uhr an der Heinrich-Hertz-Straße 2 geplant. Der Arbeitgeber bietet Ausbildungen im Bereich Fachkraft Lagerlogistik (auf Anfrage auch den Fachlageristen), Elektroniker Betriebstechnik, Fachkraft Metalltechnik, Industrieelektriker und Zerspanungsmechaniker an. Vor Ort wird ein interaktives Angebot für die interessierten Jugendlichen bereitgehalten, sodass z.B. Metall geschliffen werden darf und selber ausprobiert werden kann. Außerdem möchte der Betrieb mit den Jugendlichen ins Gespräch kommen. Wer Interesse hat, an einer Veranstaltung in Gladbeck teilzunehmen,, meldet ich bei der Berufsberatung der Agentur für Arbeit an, unter 0 23 61 40 20 21.

Weiteres Zugpferd der Aktionswoche ist die am Donnerstag (17. März) von 12 bis 16 Uhr stattfindende Börse auf dem Wickingplatz in Recklinghausen. Dort werden die EDV-Anwendungsberatung Zühlke & Bieker, das Klinikum Vest, die Orthopädische Gemeinschaftspraxis und Elektro Bruns den potenziellen Azubis Rede und Antwort stehen und sich mit ihnen in ersten Kurzgesprächen gegenseitig kennenlernen. Diese Messe auch für spontane Besucherinnen und Besucher geöffnet (Bewerbungsmappe nicht vergessen).

Live-Chats zum Thema Ausbildung werden auf Youtube übertragen

Außerhalb der Speed-Datings informiert und berät die Arbeitsagentur in zwei Live-Chats auf Youtube. Am 15. März um 18 Uhr (https://youtu.be/lsD1AkA guM) steht der Chat unter dem Motto „Deine Stärken, deine Zukunft“, am 17. März um 18 Uhr (https://youtu.be/BL564U8PCD8) unter „Heute Schule, morgen Ausbildung, übermorgen Fachkraft“. Wer noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz für dieses oder kommendes Jahr ist oder sich für die Veranstaltungen interessiert, erreicht die Berufsberatung unter 02361 / 40-2021. Arbeitgeber können ihre freien Ausbildungsstellen unter 02361 / 40-1909 melden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben