Am letzten Ferienwochenende

Viel Musik umsonst und draußen

Die Jessica-Band bei ihrem letzten Konzert in der Stadthalle.

Die Jessica-Band bei ihrem letzten Konzert in der Stadthalle.

Foto: WAZ FotoPool

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gladbeck. Der Kulturkalender der Stadt kennt kein Sommerloch. Und kein schlechtes Wetter. Denn ganz egal ob’s regnet, stürmt oder doch wider Erwarten der Nachthimmel ohne Wolken ist, ist zum Ende der Sommerferien immer ein Termin vermerkt, der selbst bei schlechtestem Wetter einige hundert Gladbecker in die City lockt: So steht auch diesmal, am letzten Ferienwochenende, das beliebte Rathausplatz-Event „Umsonst & Draußen“ auf dem Terminplan.

Am Freitag, 17. August, von 18 bis 24 Uhr, präsentiert das städtische Kulturamt wieder Künstler der heimischen Musikszene auf der improvisierten Bühne im Rathausportal am Willy-Brandt-Platz.

I Gemelli macht den Anfang

Den Anfang macht an dem Abend ein bekanntes und vor allem gern gehörtes Vater-Söhne-Trio: Papa Toni Vaccalluzzo mit seinen beiden Söhnen. Besser bekannt sind sie als die Italo-Kracher-Band „I Gemelli“. Wenn sie auftreten, werden Erinnerungen an warme italienische Sommertage und -nächte wach. Ob mit den Chartstürmern von Eros Ramazzotti, dem Nr. 1-Hit der italienischen Hitparade „Azzuro“, einst gesungen von dem legendären Adriano Celentano, oder mit den Schmusesongs von Al Bano & Romina Power - die Vaccaluzzos wecken mit ihren Interpretationen Sehnsucht nach Bella Italia. Das Gesamtrepertoire wird mit einer wohldosierten Mischung aus echten Gute-Laune-Hits und Schlagern gewürzt und schon bekommen die Zuhörer Lust auf und nach mehr melodischen und heißen Hits. Diesem Wunsch wird prompt entsprochen.

Mit dem zweiten Live-Act des Abends, einem Teil der erfolgreichen und beliebten Gladbecker „Jessica-Band“, übernimmt ein Garant für Party-Power pur und bester Stimmung im Publikum die weitere Programmgestaltung von „Umsonst und draußen“. Aus dem Wiedersehen mit guten alten Freunden – immerhin gibt’s die Band schon seit mehr als 25 Jahren – dem perfekten Mix des Repertoires aus Rock, Pop, Klassikern der letzten Musikjahrzehnte und dem „Spaß am Spiel“, der bei aller Professionalität der Musiker durchkommt, erklärt sich der ungebrochene Erfolg dieser Gruppe, die erst in diesem Jahr die Stadthalle mit einem furiosen Jahreskonzert füllte.

Zum Ende des Open-Air-Konzerts – und auch das ist schon Kult in Gladbeck – gehört der Bühnenbereich vor dem Rathaus dann Rainer Migenda & Friends. Wie immer wird der Gladbecker Liedersänger mit dem charakteristischen Westernhut auch in diesem Jahr mit einem Überraschungsprogramm und Überraschungsgästen auftreten.

Was gespielt wird und wer kommt, wird natürlich noch nicht verraten. Sicher ist nur, dass es mal laut und mal leise zugehen und das Musikprogramm wie immer mit Gefühl und Seele präsentiert wird. Alles wie immer und doch wieder neu. Und an diesem letzten Ferienwochenende hoffentlich bei schönem Wetter!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben