Festival

Tanzfestival Up to Dance geht in die 29. Runde

Akrobatische Einlagen sind Teil des Up-To-Dance-Festialvs.

Foto: Oliver Mengedoht

Akrobatische Einlagen sind Teil des Up-To-Dance-Festialvs. Foto: Oliver Mengedoht

Tanzbegeisterte und Gruppen können sich ab sofort für das Spektakel am 17. und 18. Februar in der Stadthalle bewerben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wer Rhythmus im Blut und Spaß am Tanzen hat, kann jetzt zeigen, was in ihm oder ihr steckt: Ab sofort können sich Tanzbegeisterte für das Up-To-Dance-Festival, das größte Tanzevent im Emscher-Lippe-Raum, bewerben. Es ist bereits die 29. Auflage des Festivals, das am 17. und 18. Februar 2018 Tanzsportler aus ganz Deutschland anlocken wird.

Zwei Shows und acht Tanzworkshops stehen dabei in der Stadthalle auf dem Programm. Anmelden können sich sowohl professionelle Tänzer, die einen Workshop im Rahmen des Festivals geben wollen, als auch Tanzgruppen für eine der beiden Shows.

Start-up Show mit aufwendiger Lichttechnik

Leidenschaftlich und enthusiastisch, so werden die Coaches beschrieben, die die Teilnehmer in den Bereichen Show, Modern Jazz, HipHop, Musical, Urban Dance, Streetdance, Funk unterweisen sollen. Jeder Tanzworkshop dauert 90 Minuten. „Das erscheint auf den ersten Blick recht kurz“, so Pressesprecher Arnd Wende, „jedoch sind dabei schon komplett bühnenreife Choreographien entstanden.“

Eröffnet wird das Festival mit der traditionellen Start-up Show, in der Newcomer eine ideale Plattform, ausgestattet mit aufwendiger Lichttechnik, erhalten. Zwei Stunden später wird die Abendgala mit ausgewählten Künstlern und Tanzkompanien eröffnet. Wer Lust hat, beim Up To Dance Festival mitzuwirken, sollte schnell eine Bewerbung an uptodance@gmx.de senden.

>> WORKSHOPS AN 2 ORTEN

  • Die Workshops finden in der Stadthalle, Friedrichstr. 53, sowie der Sporthalle der Anne-Frank-Realschule, Kortestr. 13, statt.
  • Weitere Infos gibt es telefonisch unter 0209/613048 oder im Internet auf uptodance.jimdo.com.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik