Evangelischer Kirchenkreis

Synodalvorstand: Die Ergebnisse der Briefwahl stehen fest

 Der Wahlausschuss benötigte drei Stunden für die komplizierte Auszählung der Stimmzettel.

 Der Wahlausschuss benötigte drei Stunden für die komplizierte Auszählung der Stimmzettel.

Foto: NN / Ev. Kirchenkreis

Gladbeck.  Von den 68 Stimmberechtigten machten 59 Mitglieder der Kreissynode vom Wahlrecht Gebrauch. Gewählt wurden acht Mitglieder für den Synodalvorstand.

Die Mitglieder des Synodalvorstandes für den Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten stehen fest. Der Wahlausschuss hat am Donnerstag, 24. September, in der Superintendentur an der Humboldstraße 15 in Gladbeck die per Briefwahl zugesandten Stimmen ausgezählt.

Die Corona-Pandemie hatte die „Abstimmung im Umlaufverfahren“, wie die Briefwahl im Kirchensprech heißt, nötig gemacht. Mehr als drei Stunden benötigten die vier Mitglieder des Wahlausschusses für die Auszählung. Das komplizierte Verfahren mit insgesamt 18 Stimmzetteln pro Wahlberechtigten machte es nötig. Von den 68 Stimmberechtigten machten 59 Mitglieder der Kreissynode vom Wahlrecht Gebrauch. Gewählt wurden acht Mitglieder für den Synodalvorstand – zwei Pfarrer als theologische Vertreter, sowie jeweils drei Frauen und drei Männer als ehrenamtliche Mitglieder aus dem Kreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten.

Superintendent Riesenberg stand bereits als Mitglied fest

Der neue Superintendent Steffen Riesenberg stand bereits als Mitglied fest. Er wurde im Februar für eine achtjährige Amtszeit gewählt. Des Weiteren wurden drei Abgeordnete für die Landessynode, und Mitglieder für den Finanz- und für den Nominierungsausschuss per Wahl bestimmt. Bei der Wahl zur Landessynode musste das Los entscheiden, weil zwei Kandidatinnen die gleiche Stimmzahl erreichten.

Einige Ergebnisse im Detail: Zum Synodalassessor (Stellvertreter des Superintendenten) wurde Pfarrer Achim Solty aus Bottrop wiedergewählt. Scriba (Protokollführer) wird auch in der neuen Mandatsperiode Pfarrer Dr. Andreas Deppermann aus Dorsten sein. Die ehrenamtlichen Mitglieder sind Kirsten Schumann und Reiner Struck aus Bottrop, Jutta Pawellek und Gudrun Winkel aus Dorsten sowie Detlef Reetz und Klaus-Dieter Salinga aus Gladbeck.

Gaby Telöken aus Gladbeck vertritt den Kirchenkreis auf der Landessynode

Auf der Landessynode wird der Kirchenkreis neben dem Superintendenten von Pfarrerin Dr. Lisa Johanna Krengel aus Bottrop, Gaby Telöken aus Gladbeck und Reiner Struck aus Bottrop. Der Superintendent Steffen Riesenberg bedankte sich bei allen Mitgliedern des Wahlausschusses für ihre hervorragende Arbeit. Die Gewählten und auch die in der Wahl unterlegenen wurden von ihm alle telefonisch über ihr Ergebnis informiert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben