Fußball

SV Zweckel: Youngster Maurice Hövel hat Glück im Unglück

Glück im Unglück hatte der Zweckeler Maurice Hövel (links) in der Begegnung mit Wiescherhöfen. Der Verdacht auf Kieferbruch bestätigte sich nicht.

Foto: Christoph Wojtyczka

Glück im Unglück hatte der Zweckeler Maurice Hövel (links) in der Begegnung mit Wiescherhöfen. Der Verdacht auf Kieferbruch bestätigte sich nicht. Foto: Christoph Wojtyczka

Gladbeck.   Der SV Zweckel stellt sich in der Fußball-Landesliga beim FC Frohlinde vor. Die 2:4-Pleite gegen Wiescherhöfen haben die Gladbecker abgehakt.

Allzu lange haben sich Spieler und Trainer des SV Zweckel mit der bitteren 2:4-Heimniederlage gegen den TuS 1910 Wiescherhöfen nicht mehr befasst. „Man kann ja doch nichts machen“, sagte SVZ-Trainer Mike Theis. Und es geht ja gleich weiter: Am Sonntag, 12. November, stellt sich das Tabellenschlusslicht aus Gladbeck um 14.30 Uhr in Castrop-Rauxel beim FC Frohlinde vor.

Zur äußerst schwachen Leistung der Unparteiischen in der Begegnung mit Wiescherhöfen sagte Theis nur noch dies: „Schiedsrichter haben es ja auch nicht einfach. Und dass es auch mal Fehlentscheidungen gibt, ist völlig normal. Aber am vergangenen Sonntag hat’s die im Drei-Minuten-Takt gegen uns gegeben.“

SV Zweckel kann erneut nicht in Bestbesetzung spielen

Mit seiner Mannschaft sprach der Trainer des SV Zweckel ansonsten nur noch über die Schlussphase: „Wir hätten nach unserem späten 2:2-Ausgleich die Ruhe bewahren müssen.“ Seine Mannschaft habe die Partie aber unbedingt gewinnen wollen. Mike Theis: „Die Jungs wollen ja aus dem Keller raus.“

In Frohlinde können die Zweckeler einmal mehr nicht in Bestbesetzung auflaufen. Definitiv fehlen werden Haris Imsirovic, Marc Rudolf, Dennis Okanla und Onur Özbicerler. Hinter den Einsätzen von Josip Stojcic und Dario Schierenberg stehen Fragezeichen. Glück im Unglück hatte am vergangenen Sonntag Maurice Hövel. Der Youngster hat sich kurz vor dem Halbzeitpfiff bei der Aktion unmittelbar vor dem Treffer zum 0:2 keinen Kieferbruch zugezogen. „Maurice hat sich nur zwei Zähne abgebrochen“, so Theis.

Frohlinde kassiert in Obersprockhövel eine Klatsche

Am morgigen Sonntag stellen sich die Gladbecker nun beim FC Frohlinde vor. „Unser Gegner wird hochmotiviert sein“, mutmaßt der Zweckeler Trainer. Hintergrund: die 0:7-Niederlage der Castroper am vergangenen Sonntag in Obersprockhövel. Das 0:1 fiel bereits nach 15 Sekunden, nach nicht einmal einer Viertelstunde hieß es 0:3. FCF-Kapitän Stefan Tiedke kommentierte: „Bereits nach dem 0:2 spielen wir hinten wie vogelwild. Wir haben total die Ordnung verloren.“

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik