Stadtjubiläum

Strickmantel eines Straßenbaums an der Josefstraße zerstört

In dem gestrickten Stadtwappen, mit dem ein Baum auf der Josefstraße in Gladbeck ummantelt wurde, klafft ein großes  Loch.

In dem gestrickten Stadtwappen, mit dem ein Baum auf der Josefstraße in Gladbeck ummantelt wurde, klafft ein großes Loch.

Foto: Joachim Kleine-Büning

Gladbeck.   Zum hundertjährigen Stadtjubiläum Gladbecks haben über 100 Bäume ein buntes Outfit erhalten. Organisatorin: Keine Aktion für die Ewigkeit.

Ein riesiges Loch klafft im Strickkleid eines Baums an der Josefstraße, wo 60 Bäume „bestrickt“ wurden. Das gestrickte Stadtwappen ist nur noch auf einer Seite zu sehen. Unbekannte haben sich nachts an dem Maschenwerk zu schaffen gemacht. Eine Anwohnerin hat die klaffende Lücke im Strick bemerkt und den Schaden sofort gemeldet.

Damit ist zu rechnen bei Aktionen im öffentlichen Raum

„Schade, aber es war ja damit zu rechnen, dass nicht alle Schals heil bleiben werden. Das ist nun einmal leider so bei Aktionen im öffentlichen Raum“, sagt Susanne Schalz, die die bunte Strick-Aktion für Gladbecks Straßenbäume zum 100-jährigen Stadtjubiläum initiiert hat. Ob der Baum an der Josefstraße einen neuen bunten Mantel erhält, sollen die Frauengruppe entscheiden, die sich um die Bäume in Rentfort gekümmert haben.

Die Strick-Aktion hat viel positive Resonanz erfahren

Für die Ewigkeit sind die Schals sowieso nicht gedacht. „Spätestens, wenn der Strick nicht mehr so schön aussieht oder bevor die Bäume darunter leiden, sollen die Schals auf jeden Fall abgenommen werden“, so Schalz. Lange durchhalten werden wohl die bunten Baum-Kleider am Goetheplatz. Die haben nämlich Knöpfe und werden jeden Abend von den Strick-Frauen abgenommen.

Und Susanne Schalz freut sich auf jeden Fall über die große positive Resonanz, die die Aktion zum Stadtjubiläum bereits erfahren hat.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben