Einkauftour

Shoppingbummel mit begeisterten Gewinnerpaaren

Neue, modische Outfits, aufgepeppte Frisuren und volle Einkaufstaschen: Die glücklichen Gewinner des Gladbecker Shoppingbummels 2019, Sandra und Mario Sonnleitner( li.) sowie Norbert und Petra Schürmann.

Neue, modische Outfits, aufgepeppte Frisuren und volle Einkaufstaschen: Die glücklichen Gewinner des Gladbecker Shoppingbummels 2019, Sandra und Mario Sonnleitner( li.) sowie Norbert und Petra Schürmann.

Foto: Lutz von Staegmann / Funke Foto Services

Gladbeck.  Sandra und Mario Sonnleitner sowie Petra und Norbert Schürmann dürfen jeweils 1000 Euro ausgeben. Stylistin Katja Krischel gibt Mode-Tipps.

Zum ersten Mal geht es bei der Gladbecker Shoppingbummel-Aktion 2019 von Werbegemeinschaft und Stadt quasi im Doppelpack am Freitag auf Einkaufstour. Denn dieses Mal konnten sich Paare für den Gewinn von jeweils 1000 Euro Einkaufsgeld bewerben. Petra (53) und Norbert Schürmann (59) aus Rosenhügel sowie Sandra (39) und Mario Sonnleitner (42) aus Rentfort-Nord sind die glücklichen Favoriten, die die Jury aus 65 Bewerbungen ausgesucht hat.

Die Rosenhügeler sind quasi auf dem Weg an die Costa Blanca, ihre Urlaubsgarderobe soll so „gerne mit sommerlichen Outfits“ bereichert werden. „Koralle und Orange sind aktuelle Modefarben“, zeigt Katja Krischel zur Begrüßung bei Top Hair am Mood-Board, einer Foto-Collage mit Fashion-Anregungen zum jeweiligen Kandidaten-Typ, die die Stylistin „als Shopping-Anstupser“ zusammengestellt hat.

Große Stupser braucht es aber gar nicht, denn Kandidatin Petra eilt bei Kronenberg Moden sofort zielstrebig auf ein ins Auge fallendes Kleid in leuchtenden Trendfarben zu. Luftige taillierte Kleider mit Paisley-Mustern im Hippie-Look werden auch probiert, stehen der 1,60-Meter-Frau mit spanischen Wurzeln größentechnisch aber nicht so gut wie der farbige, pinkorange Hingucker. Der und ein weißes Leinenkleid wandern in die Einkaufstasche. Ehemann Norbert hat sich ‘nebenbei“ ein blaues Leinenhemd mit Stehkragen übergestreift und ist zufrieden. „Ich mag die gerne für den Urlaub, die kann man am Abend auswaschen, aufhängen und am nächsten Tag wieder anziehen.“ Das Hemd passe auch „toll zu seinen blauen Augen“, lobt Andrea Kronenberg.

Passendes Schuhwerk zur neuen Oberbekleidung

Bei Grosse-Kreul geht es dann um passendes Schuhwerk zur Oberbekleidung. Bunte Espandrillos sind allemal gut für Spanienreise, tun aber zu wenig für das modische Farbknaller-Kleid. Das Verkäuferinnen-Team um Chef Jens Grosse-Kreul beweist ein gutes Auge, die vorgeschlagen hellroten, ehr zarten Sandalen werten Petras Look perfekt auf. Norbert hat wieder nach kurzer Beratung durch den Schuhaus-Chef ‘nebenbei’ dunkelblaue Sneaker eingetütet, dazu eine dunkelblaue Jeans, beide im Preis etwa um die Hälfte reduziert. Er sei „begeisterter Schnäppchenjäger“ und habe das heute mal wieder bewiesen, „dass man auch in Gladbeck kräftig sparen kann“. Wobei er gerne vor Ort kaufe, „das sollten mehr Gladbecker machen und nicht via Internet bestellen, sonst sind die schönen Geschäfte nachher weg“.

Jeans liebt auch Mario Sonnleitner, vom zweiten Siegerpaar. Aber eben die sollen es nach dem Wunsch von Ehefrau Sandra für den Rhodos-Urlaub nicht mehr sein, um mehr Abwechslung in den Kleiderschrank zu bringen. Schicke Chinos werden so bei Kronenberg anprobiert, die aber auch in der Lieblingsfarbe dunkelblau sein dürfen. Dazu ein edles, hellblaues Poloshirt, so dass Sylistin Katja und die bessere Hälfte Sandra begeistert sind: „Ich sag ihm das mit den Chinos schon seit Jahren, aber er hat bislang keine anprobiert“. Es sei sehr schön, wenn man „beim Einkaufen beraten wird“. Der modische Anstupser hilft Sandra auch in ein pinkfarbene Tunika-Kleid mit einem modischen Hauch von Marokko und in ein weiteres Kleid mit Tulpenärmeln, in dem Hellblau dominiert. „Das kann ich auch prima bei der Arbeit im Kindergarten anziehen“, sieht es die Erzieherin praktisch, die beruflich gerade aufgrund des eigenen Nachwuchses pausiert.

Die neue Brille darf noch getestet werden

Ohne Pause geht es aber schon wieder weiter zum Stopp bei Optiker Rodewald. Denn Marios eckige Halbrand-Brille, „die schon ziemlich in die Jahre gekommen ist“ mag Sandra nicht mehr sehen. Im Geschäft setzt Chef Peter Weis auf Mut zum Sichtwechsel und zeigt moderne Panto-Brillen mit runder Form. Die Entscheidung muss aber nicht sofort getroffen werden. Eine Auswahl darf gerne mitgenommen werden, ums sich daheim noch mehr mit dem neuen Look anzufreunden.

Typveränderung wäre kopfmäßig auch beim Haupthaar drin. Wobei die Damen hier weniger experimentierfreudig sind, Norberts hohe Stirn kaum Variationen ermöglicht, aber zumindest Mario mit vollem Rotschopf die Schere bei Top Hair arbeiten lässt. Mit aufgepepptem Kopfputz, neuem Make-up und flotter Garderobe flanieren die Shoppingbummel-Gewinnerpaare beim abschließenden Fotoshooting aber sichtlich freudig beschwingt als Gladbecks neue Top-Models über die Einkaufsmeile. Mit dem neuen modische Drive konnte dann mit Familie wie Vorgänger-Shoppingbummel Gewinnerinnen und Gewinnern auf der Abschlussparty im Foyer der Stadtsparkasse mit Gaumenfreuden von Martin Volmer (Entdeckerweine) weiter gefeiert werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben