Polizei

Radfahrer flüchtet in Gladbeck nach einem Verkehrsunfall

Die Polizei ermittelt in einem Fall von Fahrerflucht. In Gladbeck suchte ein Radler das Weite.

Die Polizei ermittelt in einem Fall von Fahrerflucht. In Gladbeck suchte ein Radler das Weite.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  In Gladbeck stieß ein Radler mit einem Auto zusammen und flüchtete. Der Unbekannte wurde verletzt. Sachschaden: schätzungsweise 1500 Euro.

Ein Radfahrer, der am Montag, gegen 16.30 Uhr, in einem Verkehrsunfall verwickelt war, ist vom Unfallort geflohen. Nach Darstellung der Polizei fuhr ein 31-jähriger Autofahrer aus Gladbeck auf der Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Osten. Der unbekannte Radler war auf der Lange Straße unterwegs und fuhr nach ersten Erkenntnissen in den Kreuzungsbereich ein, ohne auf den Verkehr zu achten.

Gladbeck: Der unbekannte Radler verletzte sich augenscheinlich

Nach Zeugenangaben entging er zunächst einem Zusammenstoß mit einem Auto, kollidierte dann aber mit dem Fahrzeug des 31-Jährigen. Der augenscheinlich verletzte Fahrradfahrer flüchtete über die Lange Straße in Richtung Süden.

Personenbeschreibung: Der Mann ist ca. 1,90 m groß, etwa 45 Jahre alt und hat dunkle Haare. Bekleidet war er mit einer dunklen Daunenjacke, Jeans und einer roten Kappe. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro Sachschaden.

Nichts verpassen, was in Gladbeck passiert: Hier für den täglichen Gladbeck-Newsletter anmelden.

Hinweise nimmt die Polizei unter 0800 2361 111 entgegen.http://Hier_gibt_es_mehr_Artikel,_Bilder_und_Videos_aus_Gladbeck{esc#225920485}[teaser]

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben