Polizeibericht

Polizeizelle: Gewalttätiger Gladbecker klaut Mercedes-Stern

Statussymbol und oft Objekt der Begierde für Diebe: Der charakteristische Stern als Markenzeichen auf einer Limousine von Mercedes-Benz.

Statussymbol und oft Objekt der Begierde für Diebe: Der charakteristische Stern als Markenzeichen auf einer Limousine von Mercedes-Benz.

Foto: Kerstin Kokoska / WAZ FotoPool

Gladbeck / Heiligenhaus.  Der Autobesitzer hatte die Tat des Gladbeckers beobachtet. Der junge Täter geriet später betrunken in Streit mit seiner Freundin, die er schlug.

Ein junger Mann aus Gladbeck landete jetzt in einer Zelle der Polizei in Mettmann, nachdem er zuerst einen Mercedes-Stern von einem Auto gestohlen und sich später noch gegenüber seiner Freundin gewalttätig aufgeführt hatte.

Der 24-Jährige hatte offenbar am Montagabend eine Freundin (23) in Heiligenhaus besucht. Mit zwei weiteren Begleitern zog er dort am Montagabend durch die Nacht. Gegen 22.10 Uhr beobachtete ein Mann wie das Quartett an seinem geparkten Mercedes-Benz herumhantierte und den Mercedes-Stern von der Motorhaube abriss. Er informierte umgehend die Polizei und hielt das Trio vor Ort fest.

Eine Strafanzeige wurde von der Polizei angefertigt

Bei einer Durchsuchung konnten die Beamten den fehlende Mercedes-Stern zunächst nicht finden. Im Rahmen weiterer Ermittlungen führte einer der Tatverdächtigen, ein 20-jähriger Heiligenhauser, die Beamten zur in Tatortnähe abgelegten Jacke des Gladbeckers. In einer Tasche war der Mercedes-Stern, der dem geschädigten Autobesitzer ausgehändigt wurde. Eine Strafanzeige wurde angefertigt, danach das Quartett von der Polizei entlassen.

Im Laufe der Nacht geriet der Gladbecker aber wieder in den Fokus der Polizei. Im Rahmen einer zunächst verbalen Auseinandersetzung hatte er seine 23-jährige Begleiterin geschlagen und leicht verletzt. Die alarmierten Beamten fertigen eine Strafanzeige und die Heiligenhauserin wurde zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Gewalttätiger Gladbecker hatte einen Atemalkoholwert von 2,1 Promille

Der 24-jährige Gladbecker, der um 3.50 Uhr einen Atemalkoholwert von 2,1 Promille (1,06 mg/l) aufwies, blieb die restliche Nacht zur Ausnüchterung im Polizeigewahrsam.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben