Konzert

Polizeichöre machen in Gladbeck gute Laune im Schlosshof

Die Gäste im Hof des Wasserschlosses Wittringen genossen die kurzweilige Matinee am Pfingstsonntag.

Die Gäste im Hof des Wasserschlosses Wittringen genossen die kurzweilige Matinee am Pfingstsonntag.

Foto: Andreas Hofmann / WAZ

Gladbeck.  Vor großem Publikum sangen die Gelsenkirchener Polizeichöre in Gladbeck. Das zahlt sich aus - sie haben nun nämlich ein neues Chormitglied.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das sommerliche Wetter am Pfingstsonntag hatte den Gelsenkirchener Polizeichören ein großes Publikum auf dem Hof von Schloss Wittringen beschert. Mit Evergreens von Elton John, Udo Jürgens, Johnny Cash, Elvis Presley, ABBA und mehr boten die 37 Sängerinnen und Sänger Unterhaltsames und Nachdenkliches auf hohem Niveau.

Zwei Lieder, eine Stadt: New York

Der Chor-Vorsitzende Friedhelm Mruk reicherte das Programm mit unterhaltsamen Anekdoten an: „Zwei Lieder, eine Stadt: Udo Jürgens überlegt abends auf dem Weg zum Zigarettenautomaten, was er noch aus seinem Leben machen könnte und ob sein Geld vielleicht bis New York reicht. Aber er kehrt um und geht nach Hause, weil er ein guter Familienvater ist. Ganz anders Frank Sinatra: Der will unbedingt nach New York und ist sich sicher, dass die Stadt da nur auf ihn wartet. Übrigens sucht unser Chor noch neue Mitglieder. Wir proben immer am Dienstagabend im Polizeipräsidium Gelsenkirchen-Buer.“

Solo-Einlage von Fritz Pritting

Zwischendurch pausierte der Chor, und Fritz Pritting trug mehrere Lieder solistisch vor. Am Ende bemerkte Mruk einen Zuhörer, der sehr textsicher mitsang: „Sie sind sehr gesangsaffin, warum singen Sie nicht bei uns mit?“ Antwort: „Ich habe beschlossen, nächsten Dienstag dazuzukommen.“ Applaus von Publikum und Chor. „Nennen Sie uns Ihren Namen, damit wir Sie auch festnehmen können.“

Mit gemeinsam gesungenen Seemannsliedern von „Anchors aweigh“ bis „Eine Seefahrt, die ist lustig“ beendete der Chor sein Konzert. „Denken Sie dabei einfach an die Paddelboote hier auf dem Schlossteich oder auf dem See im Bulmker Park“, meinte Mruk. Das nächste Mal werden die Gelsenkirchener Polizeichöre am 2. Advent in der St.-Urbanus-Kirche, Sankt-Urbanus-Kirchplatz 9, in Gelsenkirchen-Buer zu hören sein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben