Ihr Tipp – unser Thema

Öffentliches WC am Rathaus Gladbeck soll bald wieder öffnen

Nach Vandalismusschäden ist die öffentliche Toilette im Alten Rathaus Gladbeck derzeit gesperrt.

Nach Vandalismusschäden ist die öffentliche Toilette im Alten Rathaus Gladbeck derzeit gesperrt.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Wegen Vandalismusschäden ist die öffentliche Toilette im Alten Rathaus Gladbeck gesperrt. Zerstörte Gegenstände müssen ersetzt werden.

Keine öffentliche Toilette im Alten Rathaus Gladbeck: Das kritisiert Leserin Susanne Kerlekin. In der Tat sind die sanitären Anlagen in dem Verwaltungsgebäude derzeit dicht. Zweimal kurz hintereinander brannte es dort auf dem stillen Örtchen. Vandalismusschäden müssen behoben werden.

Stadtsprecher David Hennig kündigt an: „Die Toilettenanlagen werden dann wieder geöffnet, wenn die durch Vandalismus zerstörten Gegenstände ersetzt sind.“ Die Stadtverwaltung gehe davon aus, dass dies spätestens am Anfang der kommenden Woche der Fall sein werde. Hennig: „Die Toilette ist sicherlich weder schön noch modern, aber sie wird während der Öffnungszeiten regelmäßig alle zwei Stunden gereinigt.“

Toiletten im Neuen Rathaus sind für Besucher der Behörde bestimmt

Er weist darauf hin: „Bei den Toiletten im Neuen Rathaus handelt es sich nicht um öffentliche Anlagen.“ Diese WC seien für Besucher der Behörde bestimmt. „Aufgrund der Pandemielage ist der Zugang zum Neuen Rathaus nicht für die Öffentlichkeit frei gegeben, sondern nur nach gewissen Vorgaben – mit Termin – möglich“, erläutert der Sprecher.

Mit den sanitären Anlagen am Marktplatz (an der Haltestelle) und am Busbahnhof Oberhof seien fußläufig zwei alternative öffentliche Toiletten in der Innenstadt zugänglich.

Auch in Wittringen steht für Besucher ein Klo zur Verfügung: am Abenteuerspielplatz.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben