Belohnung

Neues Pflaster beschmiert - Stadt setzt eine Belohnung aus

Blaue Farbspritzer verunzieren seit Mittwochnacht das neue Pflaster in der Fußgängerzone auf der Horster Straße. Für Hinweise auf den Verursacher hat die Stadt eine Belohung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt.

Foto: Stadt Gladbeck

Blaue Farbspritzer verunzieren seit Mittwochnacht das neue Pflaster in der Fußgängerzone auf der Horster Straße. Für Hinweise auf den Verursacher hat die Stadt eine Belohung in Höhe von 500 Euro ausgesetzt.

Gladbeck.   Das Pflaster in der Fußgängerzone wurde nachts mit blauer Lackfrabe besprüht. Die Stadt hofft, den Verursacher ermitteln zu können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte das Pflaster der Fußgängerzone in der Horster Straße großflächig mit blauer Lackfarbe besprüht.

Um die „Schmierfinken“ zu ermitteln, die den erst kürzlich neu gestalteten Bereich der Innenstadt mutwillig verschmutzt haben, hofft die Stadt Gladbeck auf die Hilfe der Bürgerinnen und Bürger.

Deshalb setzt die Stadtverwaltung eine Belohnung in Höhe von 500 Euro zur Ermittlung des Verursachers aus.

Die Stadt hat bereits Anzeige erstattet

Die Stadt hat bereits Anzeige erstattet. Das Ingenieuramt prüft derzeit, ob die Steine gereinigt werden können oder ausgetauscht werden müssen. Zeugen können sich mit Hinweisen zur Tat telefonisch an Julia Nickel in der Geschäftsstelle „Rat und Bürger“ wenden, unter 99-26 16 oder per E-Mail Julia.Nickel@Stadt-Gladbeck.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik