Seniorentanz

Mit einem Profi die Disco-Fox-Tanzschritte wieder trainieren

90 Besucher rockten im vergangenen Herbst den großen Saal im Fritz-Lange-Haus bei der großen Rock’n-Roll-Party.

90 Besucher rockten im vergangenen Herbst den großen Saal im Fritz-Lange-Haus bei der großen Rock’n-Roll-Party.

Foto: Lutz von Staegmann / Funke Foto Services

Gladbeck.  „Disco-Fox trifft Rock’n’Roll“ heißt es am 16. November im Fritz-Lange-Haus in Gladbeck. Zuvor gibt es zwei Profi-Tanzstunden für die Senioren.

Das war ein Renner: 90 Besucher rockten im vergangenen Herbst den großen Saal im Fritz-Lange-Haus bei der großen Rock’n-Roll-Party. Weil die städtische Seniorenberatung und der Seniorenbeirat mit diesem Tanzvergnügen genau den Nerv der älteren Generation getroffen hatten, gibt’s eine Neuauflage der Zeitreise in die 50er und 60er Jahre – und noch ein bisschen mehr.

„Disco-Fox trifft Rock’n’Roll“ heißt es am 16. November im Fritz-Lange-Haus

„Disco-Fox trifft Rock’n’Roll“ heißt es am 16. November im Fritz-Lange-Haus. Zu den flotten Klängen von Elvis und Co. gesellt sich also Musik, zu der die Besucher den beliebtesten Partytanz in Deutschland aufs Parkett bringen können. Und sollte das letzte Tanzvergnügen dieser Art schon ein paar Jahre zurückliegen – kein Problem: An zwei Nachmittagen können Senioren ihre Disco-Fox-Kenntnisse unter fachkundiger Anleitung auffrischen. Robert Heinrich von Tanzclub Harmonie macht die Teilnehmer wieder mit den wichtigsten Schritten des beliebten Tanzes vertraut.

Zu den Tanzstunden-Nachmittagen muss man sich paarweise anmelden

Die Teilnehmer an den beiden „Tanzstunden-Nachmittagen“ müssen sich paarweise anmelden (auch zwei Freundinnen gelten als Paar), damit sie bei der großen Party im November auf der Tanzfläche gemeinsam eine besonders gute Figur machen.

Termine der Tanzstunden sind am 7. und am 14. Oktober, jeweils ab 15 Uhr im Fritz-Lange-Haus an der Friedrichstraße. Die Teilnahme kostet pro Paar zehn Euro für beide Veranstaltungen. Anmeldung nehmen die Mitglieder des Seniorenbeirats während ihrer Sprechstunden, donnerstags von 10 bis 11 Uhr im Fritz-Lange-Haus entgegen. Nähere Informationen gibt es unter 02043/992775.

Sowohl die Tanzstunden als auch die große Veranstaltung im November gehört in das Schwerpunktthema des Seniorenbeirats: Rollschuh oder Rollator – fit im Alter. „Tanzstunden sollte es auf Krankenschein geben“, findet Wilfried Menke vom Seniorenbeirat. „Tanzen wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus und macht außerdem Spaß.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben