Schule

MINT-Zertifikat für Erich-Kästner-Realschule

In Düsseldorf wurde das Zertifikat verliehen.

In Düsseldorf wurde das Zertifikat verliehen.

Gladbeck.   Die Experten-Jury des Vereins „Schulewirtschaft NRW“ erneuert das Gütesiegel und lobt insbesondere das Curriculum.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Erich-Kästner-Realschule ist in Düsseldorf erneut mit dem Gütesiegel „MINT Schule NRW“ ausgezeichnet worden. In besonderer Weise sei die Jury beeindruckt von dem schulinternen Lehrplan gewesen, so Schulleiter Gerd Weggel. Als einzige Schule in Nordrhein-Westfalen bietet die Gladbecker Schule ein eigenes Curriculum und damit verbunden die Möglichkeit, ab der siebten Klasse MINT als Hauptfach zu wählen.

Entwickelt haben den Plan die zuständigen Fachlehrer in Brauck. Die Abkürzung steht für die Fächerkombination Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Um diese als Schwerpunkt anbieten zu können, musste die Erich-Kästner-Realschule eine Genehmigung der Schulentwicklungskonferenz beantragen. Mit Erfolg, denn seit Beginn des laufenden Schuljahres gibt es MINT als Hauptfach.

Zertifikat wird nur für drei Jahre verliehen, dann muss die Schule sich erneut bewerben

Bereits seit 2011 trägt die Realschule das Zertifikat „MINT Schule“, das vom Verein Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft NRW e.V. verliehen wird. Es gilt nur für einen Zeitraum von drei Jahren, danach müssen sich die Schulen erneut bewerben und eine Jury überzeugen. Diese Jury bewertet unter anderem den Ausbau der bestehenden MINT-Angebote.

Die Erich-Kästner-Schule konnte die Experten bereits zum dritten Mal überzeugen. In jedem Jahrgang gibt es dort seit 2011 eine MINT-Klasse, der erste Schüler-Jahrgang wird im kommenden Jahr seinen Abschluss machen. Neu ist, dass der naturwissenschaftliche Schwerpunkt nun in Klasse 7 als Wahlpflichtfach angeboten wird. Alternativen sind beispielsweise Französisch oder Sozialwissenschaften.

Die Jury: Es wird auf hohem naturwissenschaftlichen Niveau gearbeitet

Landesweit hatten sich 18 Schulen um die Rezertifizierung beworben. Alle wurden von der Jury besucht. Es sei beeindruckend, wie sehr sich die unterschiedlichen Einrichtungen engagiert hätten und ihr Angebot in den naturwissenschaftlichen Fächern auf hohem Niveau ausgebaut hätten, sagte Laudator Dietmar Meder, Vorsitzender des Netzwerks „Schulewirtschaft NRW“. „Ich möchte ihnen ein großes Lob für ihr besonderes Engagement in den MINT-Bereichen aussprechen“, so Meder weiter.

15 Schulen bekamen erneut das MINT-Zertifikat, darunter die Gladbecker Realschule, außerdem wurden sechs Einrichtungen in das Netzwerk aufgenommen. Das Exzellenz-Netzwerk „Mint Schule NRW“ umfasst damit aktuell 65 zertifizierte Schulen, darunter sind landesweit 34 Realschulen. Das neue Zertifikat gillt bis 2020.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik