Tischtennis

Landesliga-Derby steht im Mittelpunkt

Sebastian Hermanski vom TTV Schultendorf geht optimistisch in das Lokalduell am Samstag in der Landesliga gegen TTG DJK Gladbeck-Süd.

Foto: Jörg Schimmel

Sebastian Hermanski vom TTV Schultendorf geht optimistisch in das Lokalduell am Samstag in der Landesliga gegen TTG DJK Gladbeck-Süd. Foto: Jörg Schimmel

Gladbeck.   TTV Schultendorf ist der Favorit gegen TTG DJK Gladbeck-Süd

Ganz im Zeichen des Derbys zwischen dem TTV Grün-Weiß Schultendorf und der TTG DJK Gladbeck-Süd steht der Tischtennis-Spieltag am Wochenende. Auf diesen innerstädtischen Vergleich in der Landesliga haben die Spieler beider Vereine seit längerer Zeit entgegengefiebert.

Die Gastgeber mussten sich zuletzt gegen die Spitzenteams aus Meiderich und Bottrop jeweils mit 7:9 geschlagen geben. Die jüngste Niederlage bei den 47ern aus der Nachbarstadt hat dem Team gleichwohl Selbstvertrauen gegeben. „Das war“, sagte nämlich Sebastian Hermanski, Vorsitzender der Grün-Weißen und Spieler der ersten Mannschaft, „eine Vorstellung, auf die man aufbauen kann.“

Kellerduell zwischen Bocholt und Schultendorf II

Der Lokalrivale aus Brauck hat vor der Herbstpause dreimal in Folge nicht verloren. Nach den Punkteteilungen gegen den TTV Falken Rheinkamp II und bei der PSV Recklinghausen feierte der Aufsteiger endlich auch seinen ersten Saisonsieg - mit 9:5 bezwang er die Zweitvertretung des TTC MJK Herten. Entsprechend motiviert dürfte Gladbeck-Süd nun beim Ortsrivalen antreten. Ungeachtet dessen gehen die Gastgeber favorisiert an die Platten. Das Derby wird am Samstag (18.30 Uhr) ausgetragen.

In der Bezirksliga kommt es zum Kellerduell zwischen dem TuB Bocholt und der Schultendorfer Zweitvertretung. Beide Mannschaften sind in der laufenden Runde noch sieglos, die Grün-Weißen haben bisher drei und die Bocholter nur einen Zähler erringen können. Der Vergleich zwischen dem Tabellenletzten und -vorletzten steigt am Samstag um 17.30 Uhr.

Kampf um den Klassenerhalt bei den Damen

In der Bezirksklasse genießen die Schultendorfer Dritt- und Viertvertretung am achten Spieltag jeweils Heimrecht. Die Vierte, Drittletzter in der Tabelle, empfängt bereits heute um 19.30 Uhr den TuS Erkenschwick 09, die Drittvertretung, die die Rote Laterne hält, einen Tag später um 18.30 Uhr den TB Beckhausen. Die Gelsenkirchener kämpfen mit den beiden Gladbecker Teams um den Klassenerhalt.

In der Jungen-NRW-Liga steckt der älteste Schultendorfer Nachwuchs im Abstiegskampf. Am Samstag (15 Uhr) stellen sich die noch sieglosen Grün-Weißen beim Tabellenvierten FC Schalke 04 vor.

Doppelspieltag für GW-Damen

Ein Doppelspieltag steht in der Frauen-Bezirksliga für Grün-Weiß Schultendorf auf dem Programm. Der Tabellenvorletzte stellt sich heute beim ebenfalls abstiegsgefährdeten SV GW Westkirchen vor. Am Sonntag (10 Uhr) empfangen die Grün-Weißen den FC Schalke 04. Die Königsblauen haben auch Abstiegssorgen.

In der Frauen-Bezirksliga wartet auf Gladbeck-Süd am Samstag eine fast unlösbare Aufgabe. Der Tabellenvorletzte stellt sich nämlich bei Spitzenreiter TTC BW Datteln II vor.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik