Wohnungsbrand

Küchenbrand: Feuerwehreinsatz in der Fußgängerzone

Themenbild: Feuerwehr Gladbeck, am Dienstag, 29.11.2016 in der Feuer- und Rettungswache Gladbeck. Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Themenbild: Feuerwehr Gladbeck, am Dienstag, 29.11.2016 in der Feuer- und Rettungswache Gladbeck. Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses hatte sich Öl in einem Topf auf dem Herd entzündet.

In die Gladbecker Fußgängerzone rückte am Sonntagnachmittag die Feuerwehr aus. In einem Mehrfamilienhaus an der Horster Straße war ein Brand gemeldet worden.

Der Einsatz mit dem Zug der Hauptwache und Beteiligung des Löschzuges Mitte der Freiwilligen Feuerwehr erfolgte gegen 16.20 Uhr. Konkret hatte sich in der Küche in einer Mietwohnung im dritten Obergeschoss des Mehrfamilienhauses, in dessen Erdgeschoss sich ein Asia Restaurant befindet, Öl in einem Topf auf dem Herd entzündet. Die Flammen konnten sich zunächst unbemerkt auf Küchenmöbel ausbreiten. Beim Eintreffen der Feuerwehr gaben Hausbewohner aber schon Entwarnung, dass sie die Flammen gelöscht hätten.

Ein Notarzt untersuchte die Bewohner auf eine Rauchgasvergiftung

„Unserer Kräfte kontrollierten dann die Brandstellen und lüfteten den Flur und die Wohnung“, so Brandoberinspektor Simon Blankenhagen. Der Einsatz konnte so zügig wieder beendet werden, Hausbewohner untersuchte der Notarzt auf eine mögliche Rauchgasvergiftung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben