Ehrenamt

Kleingartenverein sammelt Spenden für neuen Spielplatz

Der Spielplatz in der Kleingartenanlage August-Wessendorf ist nicht gerade ein Paradies für Kinder. Das soll sich bald ändern.

Foto: Thomas Schmidtke

Der Spielplatz in der Kleingartenanlage August-Wessendorf ist nicht gerade ein Paradies für Kinder. Das soll sich bald ändern. Foto: Thomas Schmidtke

Gladbeck.   Die Erneuerung des alten Spielplatzes am August-Wessendorf-Weg ist dringend nötig. Ein neues Kletter- und Rutschgerät würde ca. 7000 Euro kosten.

Der Kleingartenverein August-Wessendorf, gegründet 1931, ist nicht nur der älteste in ganz Gladbeck, sondern mit rund 25 Parzellen auch der kleinste Schrebergarten der Stadt. Und, man mag es kaum glauben, sogar ein Spielplatz gehört zur Anlage in Gladbeck-Ost.

Der ist allerdings längst nicht mehr zeitgemäß. Die Ketten an der einzigen Schaukel sind so schwer, dass Kinder das Gerät nur mit viel Mühe zum Schwingen bringen können. Rutsche und Kletterkugel haben auch schon bessere Tage gesehen und den Sandkasten umrahmen alte, imprägnierte Bahnschwellen, was seit langem out ist. Nein, zum Spielen lädt das kleine Areal wahrlich nicht ein.

Deshalb will der Verein, in dem viele Familien mit jüngeren Kindern Mitglied sind, die Anlage erneuern. „Die Geräte entsprechen auch nicht mehr der EU-Norm“, weiß Markus Dehmelt, stellvertretender Vorsitzender. Der Verein ist für den Spielplatz selbst verantwortlich und er muss auch, wie es bei solchen privaten Anlagen üblich ist, für die Verkehrssicherung sorgen. Die Stadtverwaltung ist nur für die eigenen 54 städtischen Anlagen zuständig.

Verein will Urkunden an Sponsoren verteilen

Rund 7000 Euro würde es kosten, um für den kleinen Platz am August-Wessendorf-Weg ein neues Kletter- und Rutschgerät zu kaufen, einen großen Sandkasten zu bauen und zu füllen und ein Stück Rasen anzulegen. So viel Geld hat der kleine Verein nicht auf der hohen Kante, selbst wenn jeder etwas dazu tut.

Deshalb wirbt Markus Dehmelt jetzt um Spenden. Er hat eine Mappe zusammengestellt mit Fotos und Zeichnungen, Sponsoren würden sogar mit Urkunden ausgezeichnet. Damit besucht er Geschäfte, bittet bei größeren Einrichtungen um Unterstützung. Sein Ziel: „Bis zum Sommerfest sollte der neue Spielplatz fertig sein.“ Ob das klappt, hängt nun vom Erfolg der Spendensammlung ab. Da ist noch viel Luft nach oben. Aktueller Stand: 65 Euro.

WEITERE INFOS IM NETZ

  1. Weiter Infos zu der Spendenaktion für einen neuen Spielplatz gibt es auch im Internet auf der Seite des Kleingartenvereins August Wessendorf.
  2. Eine Facebookseite haben die Kleingärtner auch

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik