Konzert-Auftritt

„Kings of Floyd“ wollen die Stadthalle in Gladbeck rocken

Die „Kings of Floyd“ treten am Samstag, 4. Mai, in der Mathias-Jakobs-Stadthalle in Gladbeck auf.

Die „Kings of Floyd“ treten am Samstag, 4. Mai, in der Mathias-Jakobs-Stadthalle in Gladbeck auf.

Foto: Markus Joosten

Gladbeck.   Die Pink-Floyd-Tribute-Band gastiert in Gladbeck. Fans der legendären Gruppe können sich auf große Hits aus 20 Jahren Bandgeschichte freuen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Pink-Floyd-Tribute-Band „Kings of Floyd“ will am 4. Mai das Publikum mit einer „fulminanten Live-Show“ in der Mathias-Jakobs-Stadthalle überzeugen. Plakate, die an vielen Stellen in der Stadt hängen, weisen auf den Auftritt hin.

Von „The Dark Side of the Moon“ bis „The Division Bell“

Nachdem im November vergangenen Jahres eine Tribute-Band, die sich dem Werk der legendären Band Genesis widmete, in Gladbeck Station machte, holt Veranstalter Charly Rinne nun die nächste Band in die Stadt, die den großen Musik-Geist vergangener Zeiten zurück auf die Bühne bringen will.

Die „Kings of Floyd“ spielen Songs aus mehr als 20 Jahren bewegter Pink-Floyd-Bandgeschichte – von „The Dark Side of the Moon“ bis „The Division Bell“. Und die Band erhält im Netz durchgehend gute Bewertungen von den Fans. Tribute-Bands haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Werk einer berühmten Band, die selbst nicht mehr auftreten kann, so originalgetreu wie möglich zu reproduzieren.

Die Band tritt mit einerLicht- und Lasershow auf

Eindeutig keine leichte Aufgabe, gerade bei musikalisch anspruchsvollen Gruppen wie zum Beispiel auch Pink Floyd. Das weiß auch Veranstalter Charly Rinne: „Ich möchte die Bands immer persönlich live sehen. Insgesamt habe ich drei Pink- Floyd-Tribute-Konzerte besucht, die ,Kings of Floyd’ waren eindeutig am stärksten.“

Die Gladbecker Stadthalle eignet sich seiner Ansicht nach bestens für das Konzert: „Man hat alle Möglichkeiten, die Licht- und Lasershow der Band umzusetzen“, erklärt er. Aber die „Kings of Floyd“ überzeugten ihn natürlich nicht nur optisch. Auch musikalisch habe die Band, zu der auch der britische Sänger Mark Gillespie gehört, so einiges zu bieten.

Karten für das Konzert in Gladbeck sind in der Mathais-Jakobs-Stadthalle am Ticketschalter oder auch online und außerdem auch im Leserladen der WAZ Gladbeck erhältlich.

Die Halle wird an diesem Abend komplett bestuhlt. Platz zum Tanzen soll es an den Seiten rechts und links geben.

>> DAS KONZERT

  • Kings of Floyd am Samstag, 4. Mai in Gladbeck
  • Das Konzert der Band beginnt um 20 Uhr in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstraße 53.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben