Kultur

Der Jazzclub Gladbeck präsentiert die Band „Nighthawks“

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Band „Nighthawks“ präsentiert in Gladbeck Nu Jazz.

Die Band „Nighthawks“ präsentiert in Gladbeck Nu Jazz.

Foto: Jazzclub Gladbeck

Gladbeck.  Die „Nighthawks“ treten in einem Konzert des Jazzclubs Gladbeck in der Stadthalle auf. Die Band spielt „Nu Jazz“. Der Ticketverkauf läuft.

Der Jazzclub Gladbeck präsentiert am 5. November die Hamburger Band „Nighthawks“ in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstraße 53. Die Musik der „Nachtfalken“ lässt sich unter dem Genre „Nu Jazz“ zusammenfassen.

Die fünf Klangtüftler der Band bedienen sich unter anderem an Elementen aus Jazz, Rock und Dancefloor, um ihren unverwechselbaren Sound zu kreieren. „Nur wenige deutsche Bands haben derart klar einige wenige ästhetische Parameter – Melodie, Groove und Sound – stilisiert und so an ihrer Wiedererkennbarkeit gearbeitet“, meint der Jazzclub-Vorsitzende Marvin Wetekam. Allen voran sei sicherlich die einfühlsam gespielte Trompete von Reiner Winterschladen besonders markant. Electric Piano Spezialist Jürgen Dahmen entwerfe mit seinen teils immens perkussiven Einlagen ein Geflecht aus groovig sich verschiebenden Klangbildern.

Karten für das Konzert in der Mathias-Jakobs-Stadthalle sind ab sofort erhältlich

Wetekam: „Ein beständiges Mäandern der Aufmerksamkeit zu den anderen Instrumentalisten, die sich, wie Thomas Alkier an den Drums, stets aufs Neue miteinander verzahnen können.“ Fundament im klassischen Sinne: Bassist Dal Martino. Tontechniker Arnulf Muhl „zaubert der Band einen Bühnensound, der die klangliche Entfaltung überhaupt erst zulässt“.

Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, der Einlass startet eine Stunde zuvor. Der Zutritt ist nur für Getestete, Geimpfte und Genesene mit entsprechendem, aktuellem Nachweis möglich. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (medizinische Maske oder FFP2-Maske) ist Pflicht. Es gelten die zum Zeitpunkt des Konzerts aktuellen Corona-Regelungen.

Karten sind ab sofort im Ticketshop auf www.jazzclub-gladbeck.de, im ELE-Center Gladbeck (Bottroper Straße 10) sowie in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Gladbeck (Friedrich-Ebert-Straße 2) erhältlich. Der Eintritt kostet regulär 20 Euro, mit der ELE- oder Sparkassen-Card 15 Euro. Der Jazzclub bittet darum, den 3G-Nachweis und den Personalausweis schon am Eingang bereit zu halten.

Weitere Informationen zum Jazzclub Gladbeck und seinen Veranstaltungen: www.jazzclub-gladbeck.de oder auf Facebook @jazzclubgladbeck

Weitere Berichte und Meldungen aus Gladbeck lesen Sie hier.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Gladbeck

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben