Kultur

Gladbeck: Urlaube liefern Brigitte Vollenberg Erzählstoff

Die Gladbecker Autorin Brigitte Vollenberg erzählt in „Wolkenlos chaotisch“ autobiografisch Erlebnisse aus Familienurlauben.

Die Gladbecker Autorin Brigitte Vollenberg erzählt in „Wolkenlos chaotisch“ autobiografisch Erlebnisse aus Familienurlauben.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck.  Die Gladbeckerin Autorin legt eine überarbeitete Neuauflage ihres vergriffenen Debüts von „Wolkenlos chaotisch“ vor. Weitere Geschichten folgen.

Freizeit, Sonne, Entspannung – alles Friede, Freude, Eierkuchen im Urlaub? Von wegen! Brigitte Vollenberg aus Gladbeck hat da so ihre Erfahrungen gemacht, die die strahlende Laune während der schönsten Wochen trüben können. Zu lesen sind die misslichen und komischen Erlebnisse im Buch mit dem vielsagenden Titel: „Wolkenlos chaotisch“.

Die Kurzgeschichten kamen im Jahr 2012 auf den Markt, das Debüt Vollenbergs als Autorin. Der Band war im Handumdrehen vergriffen. Wer diese vergnügliche Lektüre seinerzeit verpasst hat, bekommt nun eine neue Chance, in die Welt der Malheure zu reisen: Eine überarbeitete Neuauflage ist ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Gladbeck: Leser können mit den Vollenbergs viel erleben

„Es sind die selben Geschichten, nur sprachlich überarbeitet“, verspricht Vollenberg. Das Cover ist ebenfalls frisch. Da symbolisieren Wahrzeichen Schauplätze rund um den Erdball: der Eiffelturm in Paris, Londons „Big Ben“, das antike Colosseum in Rom, die Freiheitsstatue in New York und und und. Vollenberg ist mit ihrer Familie weit herumgekommen. Die Ferienziele waren dabei gleichermaßen Orte der Erholung und Quell von Geschichten.

16 autobiografische Begebenheiten erzählt die 67-Jährige, die sich tatsächlich so ereignet haben. Sie sagt: „Ich schreibe schon immer auf, was ich an Besonderheiten im Urlaub erlebt habe.“ Bei diesen Erzählungen dürfte wohl so manch’ Leser mit einem Seufzer der Erleichterung ausstoßen: „Wie gut, dass mir das nicht passiert ist!“

Denn wenn die Leser mit den Vollenbergs – Vater Peter, Mutter Brigitte sowie die Kinder Nora und Claas – unterwegs sind, können sie manches (Unliebsame) erleben. Da wäre beispielsweise die Fähre, die der Familie vor der Nase davon schippert. Oder die unzähligen Maden, die einer Tupperbox entfleuchen statt am Angelhaken zu enden. „Zu mancher Kuriosität ist es gekommen, weil ich nicht aufgepasst habe“, gesteht die Autorin mit einem Lächeln. Ihre Lieblingsgeschichte trägt sich in Dänemark zu, als die Vollenberg-Beagles die Urlauber gehörig auf Trab halten. Doch es soll nicht zu viel verraten werden.

So viel sei an dieser Stelle allerdings schon gesagt: Brigitte Vollenberg arbeitet an einer weiteren Sammlung mit Urlaubsgeschichten, denn sie reist weiterhin gerne. Aber sie steuert andere Ziele an als früher. Die Autorin erzählt: „An die Orte, die ich damals thematisiert habe, fahre ich seit dem Tod meines Mannes nicht mehr. Er hat ,Wolkenlos chaotisch’ noch lektoriert.“

Mittlerweile zieht sie es nach Baltrum, Portugal und Irland. Für November hat sie eine Fahrt auf einem Krimiboot mit dem bekannten Profiler Axel Petermann geplant: „Hoffentlich klappt es!“ Leser dürfen sich also auf Neues von Brigitte Vollenberg freuen.

„Wolkenlos chaotisch – Urlaubsgeschichten zum Schmunzeln“ von Brigitte Vollenberg, 260 Seiten, 9 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben