Straßenbauarbeiten

Gladbeck: Konrad-Adenauer-Allee bis zum 18. Juli gesperrt

Die Komplett-Sperrung der Konrad-Adenauer-Allee ab Bülser Straße stadtauswärts bleibt eine Woche länger bis 18. Juli bestehen.

Die Komplett-Sperrung der Konrad-Adenauer-Allee ab Bülser Straße stadtauswärts bleibt eine Woche länger bis 18. Juli bestehen.

Foto: Lutz von Staegmann / FUNKE Foto Services

Gladbeck  Die Straßenbauarbeiten auf der Konrad-Adenauer-Allee haben sich wetterbedingt verzögert. Daher bleibt die Straße eine Woche länger dicht.

Die Sperrung der Konrad-Adenauer-Allee, die am Samstag enden sollte, dauert eine Woche länger. Das teilt die Straßen.NRW-Niederlassung Ruhr mit.

Die Sperrung der Straße zwischen den Kreuzungen Bülser Straße und Buersche Straße in beiden Fahrtrichtungen dauert voraussichtlich noch bis nächsten Samstag, 18. Juli. Grund der Verzögerung sind laut Regionalniederlassung wetterbedingte Baupausen. Umleitungen sind ausgeschildert.

Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ruhr beseitigt auf diesem 700 Meter langen Teilabschnitt der Konrad-Adenauer-Allee (eine Landesstraße) Fahrbahnschäden und erneuert die oberen Schichten der Fahrbahndecke. Dafür werden insgesamt 190.000 Euro aus Landesmitteln investiert.

Weitere Nachrichten und Berichte aus Gladbeck lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben