Kultur

Gladbeck: Die „Climax Band Cologne“ spielt beim Frühschoppen

 Bekannte Gesichter in Gladbeck: die Musiker der „Climax Band Cologne“.

 Bekannte Gesichter in Gladbeck: die Musiker der „Climax Band Cologne“.

Foto: Foto: Jazzclub

Gladbeck.  Die Musiker gestalten den Jazzfrühschoppen am 6. Oktober in der Stadthalle Gladbeck. Besucher müssen sich mit ihren Kontaktdaten anmelden.

Die „Climax Band Cologne“ gestaltet auf Einladung des JazzclubsGladbeck den Jazzfrühschoppen am Sonntag, 4. Oktober. Ihr Auftritt beginnt um 11.30 Uhr in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstraße 53.

Die „Climax Band Cologne“, gegründet im Jahre 1973, startete als reine Dixieland-Truppe. Im Laufe ihrer musikalischen Entwicklung wurden die stilistische Vielfalt und das breitgefächerte Programm vom Dixie über Swing zu Shuffle-Rhythmen bis zu poppig-rockigen Titeln zum Markenzeichen. Den typischen „Climax-Sound“ machen der groovende Rhythmus aus sowie die kompakten Bläsersätze und die zwei Sänger. Gemeinsame Auftritte mit den drei großen B‘s der englischen Trad-Szene (Ball, Barber, Bilk) sowie eine mehr als 20-jährige Zusammenarbeit mit Jean Shy haben aus der „Amateurtruppe“ eine Band gemacht, die den Vergleich mit professionellen Formationen nicht zu scheuen braucht.

Martin Reuthner - Trompete, Bernt Laukamp - Posaune + Gesang, Klaus Wegener - Klarinette, Saxophon, Flöte, Bandleader Hans Fücker - Klavier, Clemens Hüppe - Bass + Gesang, Sebastian Wegener - Schlagzeug standen schon mehrmals auf der Gladbecker Frühschoppen-Bühne und spielten schon 1998 und 2006 beim Jazzival. „Wir freuen uns also auf bekannte Gesichter mit einem stimmungsvollen Programm“, so Jazzclub-Vorsitzender Marvin Wetekam.

Der Eintritt kostet 10 Euro, für die Mitglieder des Jazzclubs ist er wie immer kostenlos. Für Schülerinnen und Schüler bietet der Jazzclub wieder „Schnupper-Jazz“ für einen Euro an. Wichtig ist eine Anmeldung mit Vor- und Zunamen, Anschrift und Telefonnummer per Mail an info@jazzclub-gladbeck.de (für jeden Besucher).

Weitere Informationen dazu und zu den geltenden Corona-Regelungen: www.jazzclub-gladbeck.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben