Kirche

Förderverein Heilig Kreuz Kirche sucht neue Mitglieder

Mitglieder des Fördervereins Heilig Kreuz Kirche im Einsatz.

Foto: Köthe

Mitglieder des Fördervereins Heilig Kreuz Kirche im Einsatz. Foto: Köthe

GLADBECK.  Seit fast 20 Jahren engagieren sich Gladbecker für das Gemeindeleben in Heilig Kreuz. Jetzt ist der Verein auf der Suche nach neuen Gesichtern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mit einem Glücksspiel präsentierte sich der Förderverein Heilig Kreuz Kirche am ersten Septemberwochenende auf dem Gemeindefest in Heilig Kreuz Butendorf. Voll im Einsatz: die Mitglieder des Vereins. Seit fast 20 Jahren engagieren sie sich für das Gemeindeleben.

In den vergangenen 16 Jahren brachte sich der Förderverein mit mehr als 96 000 Euro ein. „Wir helfen finanziell, beispielsweise bei Freizeiten der Messdiener oder bei der Anschaffung von Musikinstrumenten“, erläutert die Vorsitzende, Gertrud Duvenkamp, die diese Position seit sechs Jahren bekleidet. Die Ehrenamtlichen helfen also da aus, wo das Geld fehlt. So beteiligt sich der Förderverein an der Erneuerung des Gemeindezentrums, der ein Treffpunkt innerhalb der katholischen Kirchengemeinde ist. In Zukunft soll noch eine Grillhüte finanziert werden. Somit legt das Team um Gertrud Duvenkamp eine Grundlage dafür, dass die Kirchengemeinde zusammengehalten wird. Wo Gelder fehlen, können Gemeindemitglieder den Vorstand ansprechen, „damit das Leben in Heilig Kreuz weitergeht“, so Duvenkamp.

Verein verkauft selbstgemachte Produkte

Das Geld kommt über die Mitgliedsbeiträge von 13 Euro pro Jahr, Spenden und den Erlös von Verkaufsaktionen zusammen. Gut verkauft werden beispielsweise Dekorationen, Osterkerzen oder Frühstücksbrettchen. Die Waren produzieren die Mitglieder selbst.

Aktuell ist der Förderverein auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Viele derer, die 1998 an der Gründung des Vereins beteiligt waren, sind noch immer aktiv. Daher braucht es auf Dauer neue, junge Gesichter. „Wir fühlen uns als Gemeinde Heilig Kreuz wie eine große Familie und freuen uns über jedes neue Mitglied“, bekräftigt Duvenkamp.

Orgel-Märchen-Nacht am 14. Oktober

Für dieses Jahr hat sich der Förderverein noch eine Aktion ausgedacht: „Wir laden Groß und Klein am 14. Oktober herzlich zu einer Orgel-Märchen-Nacht in die Heilig Kreuz Kirche ein.“ Los geht es um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei. „Die Märchen werden von professionellen Akteuren gelesen oder erzählt, von der Orgel begleitet und von einem Lichttechniker in Szene gesetzt,“ verspricht Duvenkamp.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik