GEBETSWOCHE

Evangelische Allianz Gladbeck macht mit bei der Gebetswoche

Die Kirche der Gemeinde St. Stephani in Zweckel ist ein Ort, an dem Veranstaltungen zur Internationalen Gebetswoche durchgeführt werden. Foto:Oliver Mengedoht

Die Kirche der Gemeinde St. Stephani in Zweckel ist ein Ort, an dem Veranstaltungen zur Internationalen Gebetswoche durchgeführt werden. Foto:Oliver Mengedoht

GLADBECK.   Evangelische Allianz Gladbeck beteiligt sich an der Internationalen Gebetswoche ab 15. Januar. Das Thema: „Als Pilger und Freunde unterwegs“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Als Pilger und Fremde unterwegs“: Unter diesem Motto steht die Allianz-Gebetswoche 2018. Auch die Evangelische Allianz Gladbeck beteiligt sich wie in den vergangenen Jahren an der internationalen Veranstaltungsreihe.

Frauen und Männer unterwegs

Die Gebetswoche beschäftigt sich dieses Mal mit Frauen und Männern der Bibel, die in Kauf genommen haben, als Fremde zu leben – manche machten sich freiwillig auf den Weg, andere wurden zur Flucht gezwungen. Das Thema am 17. Januar beispielsweise stammt aus dem alttestamentlichen Buch „Daniel“: Drei jüdische Freunde, die sich in Babylonien in Gefangenschaft befinden, wagen es, dem großen babylonischen König Nebukadnezar zu widersprechen. Sie bleiben auch dann noch mutig und standhaft, als der König droht, sie zu töten – und Gott rettet sie vor einem qualvollen Feuertod. Am 17. Januar beginnt die Veranstaltung um 19 Uhr im Martin-Luther-Forum. Die Andacht hält der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten, Dietmar Chudaska.

Alle Gladbecker Termine im Überblick: Montag, 15. Januar, Friedenskirche (Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde), Obere Schillerstraße 36-38, 19 Uhr, „Josef – Am Ende wird es gut“; Dienstag, 16. Januar, Evangelisches Gemeindezentrum, Schwechater Straße 32, 19 Uhr, „Ruth – In der Fremde Heimat finden“; Mittwoch, 17. Januar, Martin-Luther-Forum, Bülser Straße 38, 19 Uhr, „Daniel – In Verfolgung standhaft bleiben“; Donnerstag, 18. Januar, St.-Stephani-Kirche, Söllerstraße 8, 19 Uhr, „Jona – Gott will alle“; Freitag, 19. Januar, Friedenskirche, Obere Schillerstraße 36-38, 19 Uhr, „Paulus – Das Ziel im Auge behalten“; Sonntag, 21. Januar, St.-Stephani-Kirche, Söllerstraße 8, 14.30 Uhr, „Jesus – Der Abgelehnte wird zum Versöhner“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben