Inhabergeführte Geschäfte

Domke bietet Mode auch für Männer mit kräftiger Statur

Axel Domke und seine Ehefrau Christel Domke (3.v.r.) sowie die Verkäuferinnen Britta Schillo, Monika Rott, Anja Dombrowski und Renate Kühler (v.li.) legen viel Wert auf die Beratung der Kunden.

Axel Domke und seine Ehefrau Christel Domke (3.v.r.) sowie die Verkäuferinnen Britta Schillo, Monika Rott, Anja Dombrowski und Renate Kühler (v.li.) legen viel Wert auf die Beratung der Kunden.

Foto: Lutz von Staegmann / Funke Foto Services

Gladbeck.  Seit 50 Jahren betreibt Axel Domke sein Herrenbekleidungsgeschäft in Gladbeck. Er hat ein großes Angebot an Sonder-, Über- und Zwischengrößen.

Dass er in diesem Jahr sein 50. Geschäftsjubiläum feiern könnte, wenn er denn wollte, ist Axel Domke, dem Inhaber des gleichnamigen Geschäftes für Herrenmoden an der Konrad-Adenauer-Allee, gar nicht so wichtig. Dabei ist der Name Domke in Gladbeck Programm, selbst wenn das Geschäftshaus, von außen betrachtet, recht unspektakulär daherkommt. Wer Wert auf gehobene Qualität legt, die auch für den normalen Geldbeutel erschwinglich ist, und wer zusätzlich über eine kräftige Statur verfügt, kauft gern bei Axel Domke.

„Ich habe zum richtigen Zeitpunkt die richtige Marktlücke erwischt“, sagt der Geschäftsmann rückblickend. Dabei startete er erst einmal auf anderen Wegen in sein Berufsleben. In dem Haus, in dem Axel Domke heute hinter seinem Schreibtisch sitzt, wurde er vor etwas mehr als 80 Jahren geboren. Damals hatten seine Eltern dort ein Lebensmittelgeschäft, das auch Lebensmittelpunkt der Familie war.

Nach der Lehre stieg Domke ins Lebensmittelgeschäft ein

Nach der Schule absolvierte der junge Domke eine Lehre zum Einzelhandelskaufmann bei einem bekannten Gladbecker Herrenausstatter. „Man glaubt es kaum, aber es hat in Gladbeck einmal vier Geschäfte für Herrenkonfektion gegeben“, erinnert sich der Unternehmer. Er sei nun als einziger übrig geblieben. Nach Beendigung der Lehre war es sein Chef, der ihm nahelegte, dem Vater in der Lebensmittelbranche nachzufolgen: „Er hat für Sie diese Existenz aufgebaut“, ermahnte er den jungen Mann, der sich also fügte.

Domke eröffnete ein zweites Lebensmittelgeschäft an der Beethovenstraße in Zweckel, das er bald zu einem Supermarkt weiterentwickelte. „Wir hatten als erstes Geschäft in Gladbeck eine Fleischabteilung mit Metzgermeister.“ 20 Jahre leitete er den Supermarkt, „aber mein Herz hing immer an der Herrenkonfektion“, bekennt er heute.

Freizeitmode zunächst aus dem ehemaligen Jugoslawien bezogen

Nach dem Tod des Vaters und dem Rückzug der Mutter aus dem Geschäft in Gladbeck-Ost kehrte Axel Domke in sein Geburtshaus zurück und eröffnete endlich sein Geschäft für Herrenmode. Er begann mit Freizeitmode, indem er Lederjacken und Jeans aus dem ehemaligen Jugoslawien kaufte. Das war der Grundstock, und die Freizeitmode ist bis heute eine solide Basis. „Man muss mit der Zeit gehen“, erklärt Axel Domke. Die Herrenmode sei – auch im Bereich Business – über die Jahrzehnte immer legerer geworden, „oder sehen Sie noch einen Bankangestellten mit Krawatte?“

Auf 250 Quadratmetern Ladenfläche bietet er heute gemeinsam mit seiner Frau Christel und vier Mitarbeiterinnen rund 30 renommierte Marken „für den gehobenen Mittelstand“ an, wie er betont. Aber sein echtes Alleinstellungsmerkmal in der Branche ist das große Warenangebot an Sonder-, Über- und Zwischengrößen. Im Sortiment finden sich sämtliche Kleidungsstücke in den Konfektionsgrößen 48 bis 70, also „von normal bis riesengroß“, wie Axel Domke betont.

Besonderer Wert wird auf Erfahrung gelegt

Dies gilt nicht nur für das komplette Herren-Oberbekleidungssortiment, wie Freizeitjacken, Sakkos, Hosen, Sweatshirts, Hemden oder Polo-Shirts, sondern auch für die passenden Accessoires, angefangen von Krawatten über Schals bis hin zu Gürteln.

Besonderen Wert legt das Ehepaar Domke auf umfassenden Service, der von der Extrabestellung bis zur Änderung reicht, sowie die eigene fachkundige Beratung: „Wenn sich ein Kunde beim Rausgehen für die gute Beratung bedankt, dann freue ich mich und weiß gleichzeitig: Der bringt zwei neue“, spricht der Geschäftsmann aus langjähriger Erfahrung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben